14.07.2017, 12.41 Uhr

Schock-Video: 4 Monate jung! Diesen Babys werden Ohrlöcher gestochen

Es sind verstörende Bilder: Zwei Mütter lassen ihren Babys Ohrlöcher stechen. Die gerade einmal wenige Monate alten Babys scheinen schreckliche Schmerzen zu haben. Das Netz reagiert geschockt.

Ist es für Kinder "leichter", die Ohrlöcher früher zu bekommen? Bild: Fotolia/ Ramona Heim

Rebekah Musson und Crystal Lynn haben sich dazu entschieden, ihren Töchtern Ohrlöcher stechen zu lassen. So weit, so unspektakulär könnte man meinen. Doch genau deswegen haben die Frauen nun einen Shitstorm an der Backe. Warum, fragen Sie sich? Ihre Töchter sind noch Babys und gerade einmal wenige Monate alt.

Mütter lassen ihren Babys Ohrlöcher stechen

Das Stechen der Ohrlöcher haben beide Frauen gefilmt und ins Netz gestellt. Die Bilder sind verstörend. Die kleine Tochter von Crystal Lynn beispielsweise sitzt auf dem Schoss der Mutter, weiß nicht, was als nächstes passiert. Schließlich nähern sich zwei Hände. Die eine hält das Ohr des Babys fest, die andere sticht das Ohrloch. Sofort fängt der Säugling laut an zu schreien.

Facebook-User verurteilen die Mütter wegen der Ohrringe

Die Facebook-User sind sich ob dieser Bilder einig: Was die Mütter getan haben, ist einfach nur grausam. Viele plädieren dafür, dem Kind die Wahl zu lassen und wenn es alt genug ist, selbst zu entscheiden, ob es Ohrlöcher haben möchte. Und weiter: Die Aufgabe der Mütter sei es, ihr Baby zu beschützen und nicht, ihm Schmerzen zuzufügen.

So begründen die Mütter ihre Entscheidung

Rebekah Musson und Crystal Lynn allerdings verteidigen ihr Vorgehen. Sie sind der Meinung, für Kinder sei es leichter, die Ohrlöcher möglichst früh zu bekommen. So zitiert die "Daily Mail" Rebekah Musson mit folgenden Worten: "Hat sie geweint? Ja, für den Bruchteil einer Sekunde. Bereue ich es? Nein."

Ist es besser, die Ohrlöcher früher stechen zu lassen?

Crystal Lynn hat außerdem noch eine weitere Begründung parat. "Wir haben uns dazu entschieden unserer Tochter in so einem jungen Alter Ohrlöcher stechen zu lassen, weil es nachgewiesen ist, dass Kinder, bei denen bis zu einem Alter zwischen fünf und zehn Jahren gewartet wurde, häufiger Infektionen auftreten. Denn diese Kinder hören nicht auf, die neuen Ohrringe anzufassen."

Lesen Sie auch: Mutter pierct Tochter - DAS steckt dahinter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser