21.03.2017, 09.53 Uhr

Inzest-Skandal in den USA: Verbotene Sex-Beziehung! Mutter (37) liebt eigenen Sohn (18)

Eine 37-jährige Mutter verliebt sich in ihren 18-jährigen Sohn, den sie zuvor zur Adoption freigegeben hatte. Eine Mutter-Sohn-Beziehung, die es so nicht geben darf. Nun musste sich das Skandal-Paar vor Gericht verantworten.

Inzest-Skandal schock Amerika: Eine Mutter verliebt sich in ihren Sohn. Bild: Fotolia/weerapat1003

Schockierender Inzest-Skandal in New Mexico! Eine 37-jährige Mutter hat sich in ihren 18-jährigen Sohn verliebt. Besonders brisant: 18 Jahre zuvor gab sie ihn zur Adoption frei. Nun musste sich das Skandal-Paar vor Gericht verantworten. Mit harten Folgen!

Inzest-Skandal in New Mexico: Mutter liebt Sohn

Mit 16 Jahren brachte Monica M. ihren kleinen Sohn Caleb P. auf die Welt und gab ihn zur Adoption frei. Erst 18 Jahre später fand sie ihren Jungen wieder. Einem Bericht der "Daily Mail" zufolge haben die beiden sich über Facebook wiedergefunden. Schon kurze Zeit später soll Moncia M. ihren Sohn bei seinem Adoptivvater abgeholt und mit zu sich genommen haben.

Monica M. über die Mutter-Sohn-Beziehung: "Es war fast Liebe auf den ersten Blick"

Wie das britische Blatt weiter berichtet, habe das Paar schnell romantische Gefühle füreinander entwickelt. Schon ein paar Wochen später sollen Monica und Caleb miteinander geschlafen haben. In einem exklusiven Interview mit der britischen Zeitung schildert die Mutter die Liebes-Beziehung zu ihrem Sohn: "Es war fast Liebe auf den ersten Blick, aber zuerst war es Mutterliebe."

Weiter erzählt sie: "Caleb ist bereit, alles zu tun. Was auch immer es braucht, um zusammen zu sein." Für die 37-Jährige ist klar: Sie will den Rest ihres Leben mit ihrem Sohn verbringen.

Es ist eine Liebe, die in den USA mit Gefängnis bestraft wird: Die 36-jährige Monica M. liebt ihren 19-jährigen Sohn Caleb. Bild: www.facebook.com/Monica-Mares

Gericht trennt das Inzest-Paar

Dies allerdings könnte sich schwierig gestalten. Im Februar 2016 wurde das Liebes-Paar verhaftet, nachdem ein Nachbar die Inzest-Beziehung der Polizei gemeldet hatte. Am vergangenen Mittwoch musste sich das Paar vor Gericht verantworten. Die beiden wurden zu drei Jahren Bewährung verurteilt. Die Hälfte der Zeit stehen Monica und Caleb unter Beaufsichtigung.

Trotz Urteil: Monica und Caleb wollen zusammenbleiben

Nun dürfen sich die beiden eineinhalb Jahre nicht sehen. Dennoch steht für Monica fest: "Er ist die Liebe meines Lebens und ich will ihn nicht verlieren." Trotz der harten Auflagen wollen die beiden zusammenbleiben. Ob das Gericht diese Mutter-Sohn-Beziehung jedoch tatsächlich dulden wird, ist eher fraglich.

Lesen Sie auch: Diese Inzest-Skandale schocken die Welt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/grm/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser