Erstellt von - Uhr

Elbezuflüsse Hochwasser 2024 aktuell: Hochwasserwarnung für Verwaltungsgemeinschaft Pirna! Was Anlieger wissen sollten

Am Mittwoch, den 29.05.2024 wurde wegen der gegenwärtigen Wetterbedingungen und Pegelstände eine amtliche Warnung vor Hochwasser für den Flussverlauf Elbezuflüsse im Bereich Verwaltungsgemeinschaft Pirna herausgegeben. Alles zur momentanen Gefahrenlage und was Anwohner der betroffenen Gebiete beachten sollten, lesen Sie hier bei uns.

Immer wieder verlieren Anlieger in der Nähe von über die Ufer tretenden Gewässern ihre Existenz. (Symbolbild) (Foto) Suche
Immer wieder verlieren Anlieger in der Nähe von über die Ufer tretenden Gewässern ihre Existenz. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock / marog-pixcells

Wetter- und klimabedingt kommt es an deutschen Binnengewässern und in den Küstenregionen häufig zu kritischen Wasserpegeln und Gefahren durch Hochwasser. Die Modellberechnungen der Hochwasserzentralen alarmieren auch diesen Frühling immer wieder die Bevölkerung, insbesondere natürlich Anwohner in der Nähe von Gewässern. Frühjahrshochwasser ist nicht ungewöhnlich. Der Grund für den Anstieg der Pegel von Flüssen und Bächen in den Frühlingsmonaten ist häufig die Schneeschmelze. Bei steigenden Temperaturen schmilzt der Schnee mitunter rasant und das Schneewasser fließt vorallem in den Hoch- und Mittelgebirgen über die Flüsse ab. Auf diese Weise können zu dieser Zeit selbst kleine Bäche zu reißenden Wasserströmem werden und die umliegenden Gebiete gefährden.

Hochwasser Elbezuflüsse: Verwaltungsgemeinschaft Pirna aktuell: Wann und wo gilt die Warnung?

EreignisWarnung vor Hochwasser
RegionElbezuflüsse: Verwaltungsgemeinschaft Pirna, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Gültig von29.05.2024, 17:11 Uhr
Gültig biskeine Angabe

Hochwasserwarnung! Amtliche Meldung der Hochwasserzentrale vom Mittwoch, 29. Mai 2024

Für den Flussverlauf Elbezuflüsse im Bereich Verwaltungsgemeinschaft Pirna wurde vom LHWZ am 29.05.2024 um 17:11 Uhr eine Hochwasserwarnung veröffentlicht, die ab Mittwoch, 29.05.2024 gilt.

Die offizielle Meldung des Hochwasservorsorgedienstes lautet:
Warnung vor Hochwasser! Im Warngebiet kann sich die Wasserführung im Bereich der Alarmstufe 1 bis gegebenenfalls Alarmstufe 2 bewegen. Es können Ausuferungen, Überflutungen von landwirtschaftlichen Flächen, einzelner bebauter Grundstücke und Keller sowie Verkehrsbehinderungen auf Straßen auftreten.
Halten Sie sich von Fließgewässern fern! Bei Starkregen mit Wassereinbruch nicht in Keller, Tiefgaragen und Unterführungen gehen bzw. fahren! Überflutete Bereiche nicht zu Fuß durchqueren, bereits bei geringen Wassertiefen können bei hohen Fließgeschwindigkeiten Personen mitgerissen werden! Überflutete Bereiche nicht mit dem Auto durchfahren, bereits bei geringen Wassertiefen schwimmen Autos auf, können mitgerissen und zur tödlichen Falle werden!

Hinweise: Informieren Sie sich unbedingt über die aktuelle Wetter- und Hochwasserentwicklung und die Ausgabe von amtlichen Warnungen. Achten Sie auf Ihre eigene Sicherheit! Halten Sie sich von Gewässern fern! Entfernen Sie Ihr Auto aus hochwassergefährdeten Bereichen. Überprüfen Sie Ihre Vorsorge- und Schutzmaßnahmen.

Diese Hochwasser-Meldung bezieht sich auf den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Hochwasserwarnung für Verwaltungsgemeinschaft Pirna: Was müssen Betroffene beachten?

Wenn Sie Anlieger in unmittelbarer Nähe eines Gewässers in einer der betroffenen Regionen sind, nehmen Sie die amtlichen Hochwasserwarnungen ernst. Beachten Sie die offiziellen Mitteilungen und Vorhersagen der örtlichen Wetterdienste, Kommunen sowie der Feuerwehr. Verfolgen Sie vorallem die Situation in Ihrem Umkreis auf den Seiten der regionalen Hochwasserzentrale.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Artikel basiert auf aktuellen Meldungen des Hochwasserportals der Bundesländer (LHP) und wurde computergestützt generiert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei WhatsApp oder Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

/roj/news.de

Themen:
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.