Von news.de-Redakteur Andreas Schloder - 20.06.2013, 11.11 Uhr

Hitze schlägt auf Venen: Schwere Beine in Schwung bringen

Endlich kann Frau im Sommer wieder Bein zeigen und dann das: Matte, geschwollene Beine, die weh tun. Denn nicht nur der Kreislauf kommt mit den heißen Temperaturen nicht zurecht. News.de verrät Ihnen leichte Tipps gegen schwere Beine.

FOTOS: Sommer 2013 Tropenhitze in Deutschland

Schon blöd: Nach diesem langen und schwierigen Frühling sehnt sich ganz Deutschland nach einem sonnigen und vor allem warmen Sommer – und kaum ist er da, wirkt sich die Hitze auf unseren Körper aus. Und verstärkt bereits vorhandene gesundheitliche Beschwerden.

An den Beinen machen sich die Folgen der warmen Temperaturen am schnellsten bemerkbar: Nach einem langen Tag im Büro fühlen sie sich durch das permanente Sitzen schwer und matt an – Knöchel und Waden sind dick angeschwollen.

Was passiert im Körper?

Bei den heißen Temperaturen ist Schwitzen unvermeidlich. Dadurch verliert der Körper zu viel Flüssigkeit. Zudem sorgt Wärme dafür, dass sich die Gefäße erweitern – die Blutzirkulation und der Lymphstrom verlangsamen sich. Da die Beine am weitesten vom Herz entfernt sind, leiden sie am stärksten unter der Hitze.

Bei der Blutzirkulation von den unteren Extremitäten zum Herz spielt die Wadenmuskulatur eine wichtige Rolle. Es ist ein Wechselspiel zwischen Anspannen und Erschlaffen, mit dem sie das Blut durch den Kreislauf pumpt. Die Venenklappen funktionieren dabei wie kleine Schleusen, die für den richtigen Druck sorgen.

Beschwerden weit verbreitet

Doch bei mehr als 20 Millionen Bundesbürgern, so schätzt die Deutsche Venen-Liga, sind die Venen nicht mehr einwandfrei intakt. Es kann zum Blutstau kommen, Wasser kann sich in den Beinen sammeln. Die Folge sind die unschönen Krampfadern und Ödeme.

FOTOS: Dicke Beine So kommen Sie leicht durch den Sommer

Die Ursachen dafür sind verschieden: Während bei den einen ein schwaches Bindegewebe vererbt wurde, können bei den anderen mangelnde Bewegung, Schwangerschaften oder Übergewicht für kranke Venen sorgen. Auch der Alkohol- und Nikotinkonsum wirkt sich nicht gerade positiv auf den Blutkreislauf aus.

Da freuen sich die Venen

Mit einfachen Tipps machen Sie es Ihren Beinen leicht, beschwerdefrei durch den Sommer zu kommen. Das fängt schon morgens an: Beim Duschen die Beine kurz mit kaltem Wasser abbrausen. Dabei zuerst mit dem rechten Bein von außen nach innen beginnen.

Da der Körper bei den warmen Temperaturen durch das Schwitzen Flüssigkeit verliert, muss dieser Verlust ausgeglichen werden. Das heißt: trinken, trinken, trinken. Am besten eignen sich Mineralwasser, Schorlen oder ungesüßte Tees.

Hohe Schuhe verboten

Auch wenn die High Heels noch so reizen: Ihre Beine werden es Ihnen danken, wenn Sie auf flache Schuhe zurückgreifen. Wer viel sitzen muss, kann wenigstens unter dem Tisch die Füße kreisen lassen – das sorgt für den nötigen Schwung. Und zu Hause einfach mal die Schuhe in die Ecke stellen und barfuß gehen. Freier und bequemer geht es nicht.

FOTOS: Gegen Wetterfühligkeit Ein Hoch auf die sanften Helfer

Auch wenn die Mittagspause draußen zum Sonnentanken einlädt: Bedenken Sie, dass die unmittelbare Hitze die Venen erweitert. Viel besser ist es, nach dem Feierabend im Freibad oder Baggersee schwimmen zu gehen. Zum einen kühlt der Körper ab, zum anderen sorgt die Bewegung für frischen Druck in den Gefäßen.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser