15.11.2020, 12.32 Uhr

Neue Abgasnorm ab 2021?: Droht bald das Aus für Benziner und Diesel-Autos?

Schlechte Nachrichten für Autofahrer: Die EU will eine neue Abgasnorm beschließen, um die Emissionswerte zu senken. Doch diese Regelung könnte das Aus für Benziner und Diesel-Autos in Deutschland bedeuten.

Die EU will eine neue Abgasnorm auf den Weg bringen. Bild: picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Die Zahl der zugelassenen Autos mit Diesel- und Benzinmotor nimmt immer weiter ab. Im Jahr 2019 wurden noch 3,6 Millionen Kraftfahrzeuge in Deutschland zugelassen. Schon bald könnte noch weniger Autos auf unseren Straßen rollen, wenn die EU eine neue Abgasnorm mit dem Namen Euro 7 verabschiedet.

Neue Abgasnorm ab 2021? Euro 7 bedeutet das Aus für Millionen Benziner und Diesel-Autos

Wie "Bild.de" am Sonntag schreibt, wird in der EU-Kommission über eine 66-seitige Studie von Experten aus ganz Europa ("Advisory Group on Vehicle Emission Standards") diskutiert. Dabei geht es um noch strengere Regeln für den Ausstoß von Stickstoff (NOx) aus Neuwagen.

So sollen Neuwagen bald nur noch30 Milligramm pro Kilometer ausstoßen dürfen. In einem skizzierten Fall sogar nur10 mg/km. Bislang galten für Benziner60 mg und für Diesel-Autos 80 mg als Grenzwert. Auch der Ausstoß von Kohlenmonoxid wird reduziert, von1000 bzw. 500 mg auf 300 bzw. 100 mg.

Um die Grenzwerte einzuhalten, wird auch der Der RDE (Real Drive Emissions)-Test verschärft. Bisherige Ausnahmen fallen weg. "Autos müssen die Grenzwerte einhalten bei Temperaturen von minus 10 bis plus 40 Grad, auch in 1.000 oder 2.000 Meter Höhe (bisher bis 700 m) und über eine theoretische 'Lebenszeit' von 15 Jahren bzw. 240.000 km Laufleistung (bisher 160.000), auch mit Dachbox, Fahrradträger oder Anhänger", schreibt "Bild.de".

Aus für Millionen Autos: Preise für Neuwagen können explodieren

Das bedeutet das Aus für viele Benziner und Diesel-Wagen. Denn durch die neue Abgasnorm entstehen für die Automobilhersteller Mehrkosten. Deswegen werden diese Autos vielleicht nicht mehr gebaut oder Neuwagen werden teurer. Außerdem könnten so ab 2025 (fast) nur E-Autos gebaut werden. Alle neu gebauten Autos müssen dann diese Norm erfüllen. Aber Autofahrer mit älteren Modellen, müssen sich jetzt nicht sorgen, dass sie ihren wagen stehen lassen müssen, heißt es. Sie dürfen, wie nach der Umstellung von Euro 5 auf Euro 6 weiterfahren.

EU will grüne Mobilität mit E-Autos fördern

Mit der Euro 7 will die EU ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Sie hofft mit ihrem Green Deal ein Zeichen für mehr grüne Mobilität zu setzen. In der Studie werden Hybrid-Autos und E-Autos als vorbildliche Beispiele genannt, aber über E-Fuels ist darin keine Rede. Diese Autos werden mit synthetisch hergestelltem "sauberen" Kraftstoff angetrieben. damit wäre der deutsche Autobestand (etwa 47 Millionen Pkws) emissionsfrei.

Wann kommt die neue Abgasnorm?

Die EU-Kommission will bis 2021 einen Vorschlag erarbeiten. Wird dieser vom EU-Parlament abgesegnet, dürften Millionen Diesel-Autos und Benziner ab 2025 stehen bleiben. Am Dienstag wird in der Bundesregierung bei einem Auto-Gipfel mit Angela Merkel über die Fahrzeugindustrie gesprochen. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser