Von news.de-Redakteur - Uhr

Verkaufsoffener Sonntag am 23.06.2024: In welchen Städten diesen Sonntag Sommer-Shopping möglich ist

Am Sonntag frönen viele Menschen lieber ihrer Shoppinglust, als auf dem heimischen Sofa zu sitzen. In mehreren Städten gibt es am kommenden Wochenende einen verkaufsoffenen Sonntag. Was über die Öffnungen am 23.06.2024 bekannt ist und in welchen Bundesländern Termine anstehen, verraten wir Ihnen in unserer Übersicht.

Shopping mit der ganzen Familie ist am verkaufsoffenen Sonntag möglich. (Foto) Suche
Shopping mit der ganzen Familie ist am verkaufsoffenen Sonntag möglich. Bild: Adobe Stock / puhhha

Der Kalender verrät es: Der Monat Juni ist so gut wie vorüber und der Juli steht schon in den Startlöchern. Egal ob Lebensmittel, Kleidungsstücke, Dekoration fürs traute Heim oder andere Dinge, die den Alltag schöner machen: Wer einkaufen gehen möchte und dem Online-Shopping nicht viel abgewinnen kann, der muss sich an die in Deutschland geltenden Ladenöffnungszeiten halten. Laut Gesetz dürfen die Geschäfte werktags, von Montag bis Samstag, zwischen 06.00 und 20.00 Uhr öffnen, zusätzliche Shoppingfreuden gibt es wie auch diese Woche bei verkaufsoffenen Sonntagen, die in schöner Regelmäßigkeit außerhalb der regulären Ladenöffnungszeiten zum Einkaufen locken. Besonders im Sommer erfreuen sich verkaufsoffene Sonntage bundesweit großer Beliebtheit. In den folgenden Bundesländern und Städten öffnen die Verkaufsstellen am 23.06.2024 ihre Türen und Tore.

Die maßgeblichen Informationen der Veranstaltungen stammen von den entsprechenden kommunalen Webseiten und können kurzfristigen Änderungen unterliegen.

Hier weiterlesen:

Verkaufsoffener Sonntag am 23.06.2024: Teilnehmende Städte und Bundesländer im Überblick

In zahlreichen Bundesländern, nämlich 8 an der Zahl, in Deutschland gibt es an diesem Sonntag, 23. Juni, einen verkaufsoffenen Sonntag. In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein kann dann in insgesamt 12 Städten eingekauft werden.

Die Möglichkeit, an Sonntagen einzukaufen, wird von den Vorschriften zu den Öffnungszeiten der Läden eingerahmt. Laut diesen Vorschriften sind die Türen der Geschäfte an Sonn- und Feiertagen üblicherweise verschlossen, doch gibt es hierfür spezielle Ausnahmen. Die Entscheidung über diese besonderen Öffnungstage liegt bei den einzelnen Bundesländern, was zu einer bunten Vielfalt an Regelungen führt. Während in den meisten Regionen bis zu vier Sonntage für den Einkauf freigegeben sind, legt Berlin die Latte mit acht Shopping-Sonntagen noch ein Stück höher. Gleichzeitig ist das Zeitfenster für das sonntägliche Shoppingvergnügen auf maximal fünf Stunden begrenzt. Ein besonderer Anlass muss jedoch gegeben sein, damit die Geschäfte ihre Pforten öffnen dürfen – sei es ein lokaler Markt, eine Messe oder ein Event, das die Herzen der Stadtbewohner höher schlagen lässt.

Verkaufsoffener Sonntag in Baden-Württemberg am 23. Juni

Bis zu drei Sonntagsöffnungen geben in Baden-Württemberg die Regelungen vor. Ausnahmen können die Städte und Kummunen selbst beschließen. Nicht gestattet für einen verkaufsoffenen Sonntag sind hierbei aber Ostern, Pfingsten, die Weihnachtsfeiertage sowie die Adventssonntage. In Baden-Württemberg dürfen diesen Sonntag die Läden und Geschäfte in den folgenden Städten öffnen:

  • Stuttgart (Fleckenfest)
  • Renning (Renninger Gewerbe-Show)
  • Mössingen (Oldtimer-Treffen)

Verkaufsoffener Sonntag in Bayern zum 23.06.2024

Für Bayern sind Sonntagsöffnungen in den folgenden Städten vermerkt:

  • Weismain (Kirchweihmarkt)
  • Sonthofen (Motto "Natur in der Stadr")
  • Dillingen (CityMesse)

An genau vier Sonntagen im Jahr dürfen in Bayern Geschäfte ihre Pforten öffnen. Das Bundesland hält sich hier nämlich an die bundesweiten Regelungen im Ladenschlussgesetz.

Verkaufsoffener Sonntag in Hessen zum 23. Juni

In Hessen dürfen dieses Mal die Läden in den folgenden Städten öffnen:

  • Bad Hersfeld (City Galerie)

In Hessen stehen den Kommunen vier verkaufsoffene Sonntage zur Verfügung. Nach dem hessischen Ladenöffnungs-Gesetz (HLöG) sind davon ausgenommen aber Ostern, Pfingsten, Fronleichnam und der Volkstrauertag.

Verkaufsoffener Sonntag in Niedersachsen

Niedersachsen orientiert sich in Sachen Sonntagsöffnungen an den Vorgaben des Bundes (vier verkaufsoffene Sonntage im Jahr) und nutzt zusätzlich auch die Ausnahmeregelungen für Kur- und Seebäder (sogar bis zu 40 verkaufsoffene Sonntage im Jahr für die Dauer bis acht Stunden). In Niedersachsen sind dieses Mal die Läden und Geschäfte in den folgenden Städten zum Shoppingvergnügen offen:

  • Diepholz (Motto "Kunst in der City")

Verkaufsoffener Sonntag in Nordrhein-Westfalen zum 23. Juni

In Nordrhein-Westfalen dürfen diesmal die Läden und Geschäfte in folgenden Städten öffnen:

  • Meerbusch (Meerbuscher Ökomarkt)

Nordrhein-Westfalen erlaubt vier Sonntage im Jahr, an denen Geschäfte öffnen dürfen. Nicht gestattet sind dabei aber der erste und zweite Weihnachtsfeiertag, der Ostersonntag und der Pfingstsonntag. Dafür sind aber Sonntage im Dezember vorgesehen.

Verkaufsoffener Sonntag in Rheinland-Pfalz

Shoppingvergnügen gibt es diesmal sonntags in den folgenden rheinland-pfälzischen Städten und Gemeinden:

  • Grünstadt (Industriemarkt)

Rheinland-Pfalz hält sich an das bundeseinheitliche Ladenöffnungs-Gesetz (LadöffnG), das besagt, dass Läden und Geschäfte an insgesamt vier Sonntagen jährlich geöffnet sein dürfen. Ausgenommen sind aber jegliche Feiertage, die auf einen Sonntag fallen.

Verkaufsoffener Sonntag in Sachsen am 23.06.2024

In Sachsen sind dieses Mal die Läden in folgenden Städten für Sie offen:

  • Meißen (Straßentheaterfestival "Gassenzauber")

Die Gemeinden und die Händlervertreter in Sachsen legen in Abstimmung gemeinsam fest, an welchen Wochenenden Sonntagsöffnungen stattfinden sollen. Bis zu vier verschiedene Sonntage im Jahr und dann jeweils in der Zeit von 12:00 bis 18:00 Uhr können dafür gewählt werden.

Verkaufsoffener Sonntag in Schleswig-Holstein

Die Regelungen für Sonn- und Feiertage in Schleswig-Holstein entsprechen mit vier verkaufsoffenen Sonntagen pro Jahr weitgehend dem Bundesgesetz (LadSchlG). Eine Besonderheit: Kur-, Erholungs- und Tourismusorte können zeitweise vom Sonntags-Verkaufsverbot befreit werden. Offene Türen aufgrund von Sonntagsöffnungen finden Sie im Bundesland Schleswig-Holstein in diesen Städten:

  • Eckernförde (Bäderregelung (SH))

Wie sieht es im europäischen Ausland mit den Sonntagsregelungen aus?

Italien erlaubt 8 verkaufsoffene Sonntage, ansonsten sind Ladenöffnungen verboten. Bestimmte weiterführende Regelungen gelten dagegen für einzelne große Städte, wie Mailand oder Rom. In der Hauptstadt sind die Adventssonntage beispielsweise verkaufsoffen. Mit Sonderregelungen in Sachen verkaufsoffene Sonntage wartet Spanien auf. Denn hier können Läden immer am ersten Sonntag des Monats öffnen. Im Sommer sogar zusätzlich noch am letzten. Um das Weihnachtsgeschäft mitzunehmen, sind auch an allen Dezembersonntagen Ladenöffnungen erlaubt. Außer kleinere Geschäfte in Bahnhöfen und Flughäfen dürfen in Österreich nur Tankstellen sonntags geöffnet haben. Für alle anderen Läden gibt es ein generelles Verbot.

Die Hürden in der Entwicklung der verkaufsoffenen Sonntage

Bis sich die großen Kaufhäuser Ende des 19. Jahrhunderts durchsetzten, hatten viele Geschäfte in Deutschland die gesamte Woche von 5:00 bis 23:00 Uhr geöffnet. 1891 wurde beschlossen, dass alle Geschäfte sonntags nur fünf Stunden öffnen durften. Die allgemeine Sonntagsruhe in Geschäften wurde erst 1919 eingeführt und beeinflusste auch die folgenden Ladenschlussgesetze in der Bundesrepublik Deutschland. Sonderregelungen gelten heute für Bahnhöfe, Flughäfen und Geschäfte in den Nord- und Ostseebädern. Zu bestimmten Anlässen sind jährlich vier Einkaufssonn- und Feiertage möglich. Der Verkauf darf jedoch die sechs Stunden nicht überschreiten und muss außerhalb der Hauptgottesdienste der örtlichen Kirche stattfinden. Die einzelnen Bundesländer können jedoch diese Beschränkungen jeweils in Eigenverantwortung erweitern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde automatisiert erstellt. Die maßgeblichen Informationen der Veranstaltungen stammen von den entsprechenden kommunalen Webseiten. Feedback und Anmerkungen nehmen wir unter hinweis@news.de entgegen. +++

/roj/news.de

Themen:
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.