07.04.2021, 11.25 Uhr

Produktrückruf im April 2021: Edeka-Bratwürste wegen Gesundheitsgefahren zurückgerufen

Knackig, würzig, köstlich: Bratwürste gehören zu einer Grillparty einfach dazu. Aktuell werden jedoch Rostbratwürste aus dem Edeka-Sortiment aufgrund drohender Gesundheitsgefahren für Verbraucher zurückgerufen.

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft Edeka im April 2021 Delikatess-Bratwürste zurück (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Countrypixel

Zu einem gelungenen Grillabend gehören nicht nur gute Freunde und Holzkohle, sondern auch die passende Verpflegung - Rostbratwürste stehen nach wie vor als Grillköstlichkeiten hoch im Kurs. Im April 2021 wird jedoch von dem Verzehr einer bestimmten Bratwurstsorte eindringlich gewarnt, wie einem aktuellen Produktrückruf zu entnehmen ist.

Produktrückruf aktuell bei Edeka: Delikatess-Rostbratwurst wegen metallischer Fremdkörper zurückgerufen

Bei dem derzeit beanstandeten Produkt handelt es sich um die "Gut & Günstig Delikatess-Rostbratwurst", die als Eigenmarke bei Edeka in der 540-Gramm-Verpackung angeboten wird. Der Hersteller NORDfrische Center, der die Edeka Handelsgesellschaft Nord mbH mit Fleischwaren versorgt, ließ die Rostbratwürste aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurückrufen. In einzelnen Erzeugnissen könnten sich dem Produktrückruf zufolge metallische Fremdkörper verbergen, die wiederum eine Gesundheitsgefahr für Verbraucher darstellen.

Gelangen Fremdkörper durch Produktionsfehler in Lebensmittel, können diese beim Verzehr Verletzungen in Mund oder Speiseröhre verursachen, auch sind Verletzungen im Magen-Darmtrakt möglich. Nicht zuletzt kann Atemnot auftreten, wenn Fremdkörper versehentlich eingeatmet werden.

Verletzungsgefahr! Diese Bratwürste von Edeka und Marktkauf sind vom Rückruf betroffen

Vom aktuellen Produktrückruf betroffen sind die "Gut & Günstig Delikatess-Rostbratwürste 540 Gramm" von Edeka mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 22.04.2021 und der Losnummer 210323 sowie der Veterinärkontrollnummer DE MV 11001 EG. Andere Artikel des "Gut & Günstig"-Sortiments sowie Delikatess-Rostbratwürste mit anderen Haltbarkeitsdaten seien von dem Produktrückruf nicht betroffen und können dem Hersteller zufolge bedenkenlos verzehrt werden.

In den Verkauf gelangten die entsprechenden Chargen dem Hersteller zufolge bei Edeka und Marktkauf in den Bundesländern Brandenburg, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sowie in Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Schon gelesen? Vorsicht! DIESES Mineralwasser sollten Sie nicht trinken

Delikatess-Bratwurst bei Edeka zurückgerufen - Kaufpreis wird bei Rückgabe erstattet

Nach dem Bratwurst-Rückruf sind die beanstandeten Chargen aus dem Verkauf genommen worden. Da jedoch nicht auszuschließen ist, dass einzelne Bratwurstpackungen bereits von Verbrauchern gekauft wurden, bittet Edeka seine Kunden, die Delikatess-Rostbratwürste mit dem MHD vom 22.04.2021 keinesfalls zu verzehren, sondern das Produkt in den Markt zurückzubringen. Dort werde der Kaufpreis erstattet, auch wenn kein Kassenbon vorgelegt werden könne, so das Unternehmen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser