13.11.2020, 12.17 Uhr

Produktrückruf im November 2020 aktuell: Gesundheitsgefahr! Hersteller ruft DIESE Nudeln zurück

Pasta-Liebhaber aufgepasst. Ein Hersteller ruft wegen Gluten-Spuren Bio-Nudeln zurück. Eine Gefahr für Menschen mit Zöliakie kann nicht ausgeschlossen werden. DIESE Nudeln sind vom Rückruf betroffen.

Ein Hersteller ruft Bio-Nudeln zurück. (Symbolfoto) Bild: picture alliance/Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Nudel-Fans müssen jetzt ganz stark sein. Ein Hersteller ruft gerade Bio-Nudeln aufgrund des vorsorglichen Verbraucherschutzes zurück. Der Grund: Sie enthalten Gluten. Für einige Menschen besteht deshalb eine Gesundheitsgefahr.

Produktrückruf im November 2020 aktuell: Bio-Nudeln zurückgerufen

Vom Rückruf sind die Buchweizen-Nudeln "TerraSana Buckwheat noodles with sweet potato BIO" betroffen. Laut dem Hersteller enthält die Charge der 250g-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30. Juni 2022 (MHD 30-06-2022) zu viele Spuren von Gluten. Eigentlich ist es ein glutenfreies Produkt. In den Nudeln wird die gesetzliche Menge von 20ppm (Anteile pro Million) des Klebereiweißes überstiegen. Andere Chargen sind vom Rückruf nicht betroffen.

"Diese Charge des betreffenden Produkts [ist] nicht für Menschen mit Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) geeignet", heißt es in einem vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit veröffentlichen Schreiben des Herstellers TerraSana zu dem Rückruf. Gesunde Menschen können die Nudeln trotzdem essen. Für sie bestehe keine Gefahr.

Buchweizennudeln für Zöliakie-Patienten gefährlich

Durch das Gluten kann sich die Darmschleimhaut entzünden. Im Laufe der Zeit verändert sie sich und kann das Klebeeiweiß nicht mehr richtig verdauen. Es entsteht eine Unverträglichkeit. Bei Eine Zöliakie kann sich auf verschiedene Arten zeigen. zu den typischen Symptomen der Erkrankungen zählen:

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Durchfall
  • Gewichtsverlust
  • fettige Stühle
  • Hautveränderungen (Dermatitis herpetiformis Duhring)
  • Aphten im Mund
  • Bauchschmerzen
  • Blutarmut
  • Knochenschwund
  • Gelenkschmerzen
  • Eisen- und Kalziummangel
  • Vitaminmangel (Vitamin B12, Vitamin K, D, Folsäure)

Schon gelesen?Mit Pestiziden verseucht! Lidl ruft DIESEN Snack zurück

Rückruf: So bekommen Verbraucher ihr Geld für Buchweizennudeln zurück

Das Produkt wurde in folgenden Bundesländern verkauf: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein.

Wer diese "Buckwheat noodles with sweet potato BIO" von TerraSana in seinem Vorratsschrank zu stehen hat und sie zurückgeben will, sollte den Supermarkt oder Bio-Laden indem die Nudeln gekauft wurden. Verbraucher können sich auch an TerraSana positive eating wenden. Entweder telefonisch unter +31 172-503 333 oder per Mail unter info@terrasana.nl.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser