Von news.de-Redakteurin - 29.09.2020, 20.17 Uhr

Yammbits im Test: Gesunder Snack oder Dickmacher? DAS taugen die DHDL-Snacks

Gesunde Snacks suchen Verbraucher im Supermarkt oft vergeblich. In der "Höhle der Löwen" präsentierten die Gründer von Yammbits eine Alternative zu beliebten Naschereien ohne Zucker oder Zusatzstoffe.  Doch was taugen die kleinen Fruchtkugeln wirklich? Wir haben es getestet.

Die DHDL-Fruchtkugeln sind eine gesunde Alternative zu süßen Snacks. Bild: Yammbits_Produktbild2_Credit_DS_Produkte;Yammbits_Granatapfel-Cassis-Himbeere

Gesunde Snacks sind in aller Munde. Im stressigen Alltag greifen viele Menschen aber immer noch auf gezuckerte und fettige Naschereien zurück. Damit wollen Julian Berhang und Elena Sarri-Berhang, die Gründer von Yammbits, mit ihren kleinen Fruchtkugeln für zwischendurch, Schluss machen und haben sich in der Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" mit Ralf Dümmel einen starken Partner für ihre Snack-Revolution geangelt.

"Die Höhle der Löwen" 2020: Yammbits im Test! Das ist das Besondere an den DHDL-Fruchtkugeln

Was macht Yammbits so besonders, schließlich gibt es schon zahlreiche gesunde Alternativen auf dem Markt. "Mit Yammbits wollten wir einen Snack in Bio-Qualität entwickeln, der perfekt für unterwegs ist und in jeden Alltag passt", sagen die Gründer Julian Berhang und Elena Sarri-Berhang. Getreu dem Motto "Iss Natur" setzen sie auf rein natürliche Bio-Fruchtkugeln ohne Kristallzucker, Palmöl, Laktose, Gluten oder andere Zusatzstoffe. Dafür sind die kleinen Bällchen vegan. Anstatt Palmöl verwenden sie Cashewmuss. Dadurch sind Yammbits weich und trotzdem formbar.

"Die Höhle der Löwen" 2020: Yammbits sind kleine Kalorienbomben

Die Fruchtkugeln von Yammbits gibt es in drei fruchtigen Geschmacksrichtungen: "Aufregende Aprikose-Mango", "Coole Kokos-Aronia" und "Galaktische Granatapfel-Cassis-Himbeere". Da ist für jeden etwas dabei. Sie werden in einer kleinen Plastikschale verkauft, die aus 80 Prozent Recyclingmaterial besteht. In jeder Schale stecken mundgerechte Kugeln, die mit 330 oder 393 Kilokalorien zu Buche schlagen.

Yammbits im Test: So gut sind die Fruchtkugeln aus DHDL wirklich

Das hört sich alles zu gut an um wahr zu sein. Deshalb haben wir die Fruchtkugeln probiert und sie dem news.de-Test unterzogen. Getestet wurden Yammbits bei der Arbeit im Büro, denn wir hatten einen kleinen Energiekick wirklich nötig. Bereits die erste Sorte mit Aprikose- und Mangogeschmack hat uns überzeugt. Anders als andere Energiebällchen kleben Yammbits nicht an den Fingern und zwischen den Zähnen. Auch der Geschmack hat überrascht. Unsere Testerin steht eigentlich nicht so auf gezuckerte Naschereien, aber durch die fruchtigen Zutaten, spürten wir die Süße der Datteln gar nicht. Vielmehr kamen die einzelnen Fruchtnoten dezent durch.

Durch das Cashewmus und die getrockneten Früchte haben die Kugeln noch ein wenig Biss und liefern wertvolle Ballaststoffe. Nach drei Bällchen waren wir schonwieder satt und konnten energiegeladen weiterarbeiten. Was hauptsächlich am Zuckergehalt von 45 bis zu 57 Gramm pro 100 Gramm pro Portion liegt. Da jeder Mensch Zucker ganz anders verarbeitet, kann es sein, dass einige Menschen mehr von den Fruchtkugeln essen müssen.

Fazit zu Yammbits: Gesunder Genuss für zwischendurch

Klein, aber oho: Yammbits halten, was sie versprechen. Sie sind nicht zu süß, stillen aber trotzdem das Verlangen nach etwas Süßem. Vor allem die wenigen Zutaten dürften gesundheitsbewussten Menschen gefallen. Wer nach einem leckeren und süßen, aber natürlichen Snack für unterwegs sucht, dürfte in Yammbits eine tolle Alternative gefunden haben. Wer den Snack aus "Die Höhle der Löwen" selbst ausprobieren will, findet Yammbits aktuell im Handel oder unterwww.yammbits.de für 2,99 Euro

Schon gelesen? Koffein-Kick oder Mogelpackung? Das taugt der Koffein-Kick wirklich

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de