Von news.de-Redakteurin - 20.12.2019, 11.28 Uhr

DHL, DPD und Co.: Verspätet, zerstört, verloren! Paket-Horror vor Weihnachten

Kurz vor Weihnachten herrscht bei Paketdienstleistern blankes Chaos. Ein verspätetes Paket ist für Kunden zwar ärgerlich, aber noch das geringere Übel. Im Netz berichten Betroffene über ihren Ärger mit DHL, GLS, DPD und Co.

Nicht immer klappt eine Paketzustellung! Bild: AdobeStock / Rido

Paketdienste haben in der Weihnachtszeit alle Hände voll zu tun: In Deutschland bringt nämlich nicht nur der Weihnachtsmann die Geschenke, sondern auch die Post. Dabei erlebt so mancher allerdings eine böse Überraschung. Im Internet berichten zahlreiche Paket- und Briefempfänger von bizarren Erlebnissen.

Massive Zustellprobleme vor Weihnachten! Kunden wüten über Paketdienste

Jeder, der schon einmal auf ein Paket gewartet oder sogar selbst eins verschickt hat, wird es kennen. Sendungen dauern länger als angenommen, werden falsch zugestellt oder gehen sogar komplett verloren. Dabei sind die Erfahrungen mit DHL, DPD, GLS, Hermes und Co. völlig unterschiedlich. Während einige Kunden beispielsweise mit der Deutschen Post gar keine Probleme haben, können andere jede Menge Horror-Storys erzählen.

Horror-Erlebnis! Zusteller pinkelt vor Wohnungstür

Die "Bild"-Zeitung berichtet aktuell von krassen Erlebnissen ihrer Leser mit Zustellern. Pakete werden in Mülltonnen abgestellt, Unterschriften gefälscht und ein Zusteller pinkelt sogar vor die Eingangstür eines Postkunden. Er musste ganz dringend, heißt es in dem Bericht.

Paketzusteller-Fails! Twitternutzer verspotten DHL, DPD und Co.

Auch auf Twitter erzählen Kunden von ihren Erfahrungen. "Danke @DeutschePostDHL für diese kleine Weihnachtsüberraschung. :) Ganz im ernst, wieder einmal schafft ihr es nicht eurem Job vernünftig nach zu kommen und vermasselt sogar die einfachsten Dinge. Danke für Nichts", heißt es in einem Tweet. Fotos zeigen, wie ein Versandkarton in einen Briefkasten gequetscht wurde. Oben ist die Sendung bereits geöffnet. Ob der Kunde das Paket geöffnet hat oder ob der Inhalt geklaut wurde, geht zwar nicht aus dem Tweet hervor. Aber ein Dieb hätte bei dieser Art der Zustellung leichtes Spiel.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

"Kleiner Tipp an die #deutschepost: wenn das Päckchen größer ist als der Briefkasten, passt es nicht rein. Auch nicht mit Gewalt", meint ein anderer.

Aber auch bei anderen Versanddienstleistern gibt es Ärger. "@dpd_de Findet ihr das so OK????", heißt es in einem Tweet. Dazu ein Foto eines völlig ramponierten Pakets.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

"Der Moment, wenn man feststellt, dass die Bestellung mit #GLS rausgeht und man hektisch zu überlegen beginnt, ob man noch stornieren kann ...", macht ein anderer seinem Ärger auf Twitter Luft.

Probleme bei der Paketzustellung! Dann beschweren Sie sich bei DHL, Hermes, DPD und Co.

Wer Probleme bei der Zustellung hat, sollte sich in jedem Fall bei dem entsprechenden Dienstleister beschweren. Entsprechende Information und Kontaktdaten zum Service gibt's auf den Webseiten der Dienstleister.

Lesen Sie auch: Preiserhöhung bei DHL kommt - Deutsche Post hebt das Porto an.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser