Von news.de-Redakteur - 08.04.2021, 16.50 Uhr

Markus Lanz im ZDF: Gäste und Themen aktuell! Karl Lauterbach darf bei Lanz wieder mahnen

Markus Lanz debattiert auch in dieser Woche im ZDF wieder mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen. Wann Sie die Show heute sehen können und welche Talkshow-Kundigen ihre Meinung abgeben, lesen Sie hier.

Markus Lanz kommt mit seiner ZDF-Talkshow dreimal wöchentlich. Bild: dpa

Er zählt zu den Konstanten im ZDF-Spätprogramm. Bereits seit dem Jahr 2008 geht Markus Lanz im Zweiten mit seiner eigenen Talkshow auf Sendung. Mittlerweile ist der sympathische Südtiroler dreimal in der Woche zu sehen. Von Dienstag bis Donnerstag fühlt Markus Lanz im ZDF seinen Gästen auf den Zahn, debattiert "aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen - unterhaltend und journalistisch hintergründig", wie es auf der ZDF-Homepage heißt.

Markus Lanz Talkshow heute im ZDF und Live-Stream: Alle Sendungen im Überblick

Markus Lanz hat mit seiner Talkshow einen festen Sendeplatz im ZDF. In der Woche vom 05. April 2021 bis 09. April 2021 ist er an folgenden Terminen zu sehen:

  • Markus Lanz, Dienstag, 06. April 2021, 22.45 Uhr im ZDF
  • Markus Lanz, Mittwoch, 07. April 2021, 23.15 Uhr im ZDF
  • Markus Lanz, Donnerstag, 08. April 2021, 23.15 Uhr im ZDF

Sie können die Show parallel zur jeweiligen TV-Ausstrahlung auch im Live-Stream im Netz oder via ZDF-App sehen. Eine Wiederholung ist nach der Ausstrahlung in der ZDF-Mediathek zu finden.

Markus Lanz heute im ZDF: Karl Lauterbach darf heute am 8. April wieder mahnen

Endlich darf er wieder mahnen, mancher Zuschauer hat ihn schon vermisst: SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach soll heute bei Markus Lanz erklären, warum "er die Lockerungskurse mancher Ministerpräsidenten kritisch betrachtet und warum er für eine Änderung der Impfstrategie plädiert". Mit von der Partie sind zudem CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak. Er soll Stellung zu den Änderungsplänen der Kanzlerin beim Infektionsschutzgesetz nehmen (schon als "Entmachtung der Länderchefs" bezeichnet) und Ausführungen zum Ringen von Bund und Ländern um den weiteren Corona-Kurs geben. Hinzu kommen Gregor Peter Schmitz, Chefredakteur der "Augsburger Allgemeinen" sowie Prof. Christiane Woopen, die Vorsitzende des Europäischen Ethikrats.

Markus Lanz gestern im ZDF: Die Talkshow-Gäste und Themen am Mittwoch, 07. April 2021

Am Mittwoch, 7. April 2021, begrüßt Markus Lanz laut ZDF-Ankündigung den Co-Vorsitzenden der SPD, Norbert Walter-Borjans. Er soll "Stellung zur zunehmenden Kritik an der Corona-Politik von Bund und Ländern" nehmen sowie die Frage nach "möglichen Koalitionsbündnissen auf Bundesebene" beantworten. Dazu gesellt sich unter anderem Melanie Amann, die Leiterin des "Spiegel"-Hauptstadtbüros. Weiterhin mit dabei ist am Mittwoch Prof. Julian Nida-Rümelin, die als Mitglied des Deutschen Ethikrates "den umfassenden scharfen Lockdown" hinterfragt und "mit Blick auf die Corona-Maßnahmen" rät, "Risiken ins Verhältnis zueinander zu setzen". Zudem begrüßt Markus Lanz Prof. Uwe Janssens, den Chefarzt einer Klinik in Eschweiler. Er berichtet über die Lage auf deren Corona-Station.

Markus Lanz Talkshow im ZDF: Die Gäste und Themen am 06. April 2021

Am Dienstag, 6. April 2021, begrüßte Markus Lanz laut ZDF-Ankündigung den bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chef Markus Söder, der "Stellung zur K-Frage innerhalb der Union" sowie seiner Corona-Politik nehmen soll. Daneben war SPD-Politiker Frank Schwabe zu Gast. Er "berichtet über die Verwicklungen von europäischen Abgeordneten mit Aserbaidschan und anderen Staaten". Journalist Hajo Schumacher soll die Gründe für "die rapide gesunkenen CDU/CSU-Umfragewerte" benennen. Außerdem bewertet die Virologin Prof. Helga Rübsamen-Schaeff die Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens und "erklärt, wie COVID-19-Patienten medikamentös behandelt werden und welche Präparate noch in der Entwicklung stecken".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de