25.04.2020, 11.41 Uhr

"Let's Dance 2020": Wie bitte? Laura Müller hatte nicht mit einem Antrag gerechnet

Schauspieler und Komiker Martin Klempnow hat sich lange wacker bei "Let's Dance" geschlagen, doch Discofox und Hasenkostüm waren dann doch zu viel für ihn. Derweil sorgt Laura Müller für reichlich Verwunderung mit ihrer Aussage zu ihrer Verlobung.

Haben sich verlobt: Michael Wendler und Laura Müller. Bild: dpa

Wenn bei "Let's Dance" Après-Ski- und Ballermann-Vibes verströmt werden, dann kann nur eines anstehen: der gefürchtete Discofox-Marathon. Bevor die verbliebenen Paare der achten Liveshow jedoch gleichzeitig (im gebührenden Corona-Sicherheitsabstand) um die Extrapunkte tanzten, wirbelten sie zu berühmten TV-Melodien über das Parkett. Am Ende reichten alle Extrapunkte, lobende Worte und Publikums-Klatscher vom Band aber für einen Promi nebst Profi nicht aus: Martin Klempnow (46) und Marta Arndt (30) haben ausgezittert und sind raus.

Das "Best of"-Tanzalbum von "Let's Dance" bekommen Sie hier.

Luca Hänni und Christina Luft: Mehr als nur "Friends"?

Zwischen Sänger Luca Hänni (25) und seiner Tanzpartnerin Christina Luft (30) knistert es seit Folge eins. Umso doppeldeutiger wirkte ihre Song-Auswahl zum Auftakt der neuen "Let's Dance"-Folge. Ausgerechnet zu "I'll Be There For You", dem Titellied der US-Sitcom "Friends", legten sie einen beeindruckenden Quickstep hin. Fast perfekte 29 Punkte und die Frage, ob die beiden wirklich nur "Friends" sind, standen nach der Performance im Raum.

Laura Müller über Verlobung mit Michael Wendler: "Ich hatte damit nicht gerechnet..."

Über den Beziehungsstatus von Laura Müller (19) muss hingegen nicht mehr spekuliert werden. Sie hat den Hochzeitsantrag von Michael Wendler (47) vor Kurzem medienwirksam angenommen - Müllers "Magic Moment", wie sie in der Show verriet und prompt den beachtlichen Verlobungsklunker in die Kamera hielt. Mindestens genauso beachtlich war ihr Tango zu "Santa Maria" an der Seite von Christian Polanc (41). Mit 26 Punkten fuhren sie ihre bislang beste Bewertung ein.

Gewundert haben dürfte sich der eine oder andere Zuschauer vielleicht bezüglich Lauras Aussagen zu ihrer Verlobung mit Schlagersänger Michael Wendler in dieser Woche. "Mein Traummann hat mich gefragt und ich habe ja gesagt! Das war mein Magic Moment. Ich hatte damit nicht gerechnet...", erklärte sie im Einspieler. Weshalb sie nur wenige Stunden nach dem Bekanntwerden des "überraschenden" Antrags bereits eine Kopie ihres Verlobungsrings bewarb, weiß wohl nur Laura Müller.

Befruchtungstanz mit Hindernissen

Moritz Hans (24) und Renata Lusin (32) hatten in der vorangegangenen Folge die 30 Punkte geknackt. Mit ihrem Samba alias "Befruchtungstanz" sollte dieses Kunststück erneut gelingen - tat es aber so gar nicht. Zu verkopft sei er an die Sache herangegangen, fand Jorge González (52) - das hat bekanntlich schon oft für tote Hose gesorgt. "Und die Contract-Release-Bewegung hat auch gefehlt!", schimpfte Joachim Llambi (55) zudem. Von der hatte nicht nur Hans bis zu diesem Moment noch nie gehört. Und so holte der Golden Boy von vergangener Woche "nur" 21 Punkte.

Bunt wie die Karnickel trieben es kurz danach Schauspieler Klempnow und Tanzpartnerin Arndt - mit ihrem Jive zu "Mein Name ist Hase" aus der "Bugs Bunny Show". Herausgeputzt hatten sich die beiden für ihre Show zwar, von so manch einer technischen Unsauberkeit konnten ihre Hasenlöffel aber nicht ablenken - 18 Punkte gab's, die zweitschlechteste Bewertung des Abends.

Discofox-Marathon besiegelt Klempnows Schicksal

Dann stand sie an, die "Salsa für Deutsche": Vor allem die Profitänzer von "Let's Dance" müssen sich den Discofox-Marathon traditionell schöntrinken. Die bis zu zehn Extrapunkte waren aber auch dieses Mal wieder Ansporn genug, sich dennoch ins Zeug zu legen. Wegen der Corona-Gefahr musste dieses Jahr auf besondere Sicherheit geachtet werden. Im Abstand von 1,5 Metern trennten Absperrbänder die Tanzpaare und sorgten für einen befremdlichen Anblick.

Artistin Lili Paul-Roncalli (21) wurde schließlich zur Discofox-Queen gekrönt. Enttäuscht war die Jury derweil von der "Fast-Ehefrau vom Pop-Schlager-König" aka Laura Müller, die quasi ein musikalisches Heimspiel hatte und dennoch früh ausschied. Am Ende brach der Discofox aber wie eingangs erwähnt Klempnow das Genick. Nach mehrmaligen Zitterrunden in den vergangenen Wochen reichten die Zuschauer-Punkte dieses Mal nicht für ein Weiterkommen aus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Folge verpasst? Das Streamingportal TVNOW von RTL hat alles auf Abruf verfügbar.

rut/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser