27.10.2016, 16.15 Uhr

"Hilfe, wir sind offline!" als Wiederholung: In der ZDF-Mediathek! So lebt man einen Monat ohne Internet

Was passiert, wenn eine ganze Familie sich für einen Monat von Smartphone, Tablet und Laptop verabschiedet und kollektiv offline geht? In der TV-Komödie "Hilfe, wir sind offline!" wurde genau dieses Szenario thematisiert - so sehen Sie den TV-Film mit Nina Kunzendorf und Christoph M. Ohrt als Wiederholung.

Heike (Nina Kunzendorf) reicht's: Die Smartphone- und Internetsucht ihrer Familie geht ihr so sehr auf die Nerven, dass sie ihren Lieben kalten Internet-Entzug verordnet. Bild: ZDF / Britta Krehl

Einen Monat ohne Internet leben? Klingt zunächst einfach, doch wer das Experiment wagt, merkt schnell, dass ein Leben ohne Smartphone, Tablet, E-Mails und Co. den Alltag ganz schön durcheinanderwirbelt - diese Erfahrung mussten auch Heike (Nina Kunzendorf) und Klaus Grotthoff (Christoph M. Ohrt) in der TV-Komödie "Hilfe, wir sind offline!" machen.

"Hilfe, wir sind offline!" verpasst? Wiederholung online in ZDF-Mediathek

Sie haben den witzigen TV-Film mit Nina Kunzendorf und Christoph M. Ohrt in den Hauptrollen am Donnerstagabend im ZDF verpasst und möchten eine Wiederholung sehen? Dann suchen Sie im TV-Programm leider vergeblich nach einem weiteren Sendetermin, denn das ZDF strahlt "Hilfe, wir sind offline!" mit Nina Kunzendorf nur einmalig am 27.10.2016 aus. Doch in der digitalen Welt gibt es Trost: In der ZDF-Mediathek gibt es "Hilfe, wir sind offline!" als Wiederholung online zum Anschauen. Der TV-Film ist kurz nach der Fernsehausstrahlung als Video on demand verfügbar.

Lesen Sie auch: Internetsucht: Ist Ihr Kind auch gefährdet?

TV-Vorschau: Eine Familie auf digitalem Entzug! Nina Kunzendorf sperrt ihrer Familie das Internet

Video on demand, Mediathek, Live-Stream? Für die Familie von Heike Grotthoff (Nina Kunzendorf) gehört das ganz selbstverständlich zum Alltag: Heikes Ehemann Klaus (Christoph M. Ohrt), Tochter Marie (Tara Fischer) und Sohnemann Benny (Ludwig Skuras) sind so gut wie nie ohne Smartphone in der Hand anzutreffen und jederzeit erreichbar. Dass ihre Lieben regelrecht süchtig nach Internet und mobilen Endgeräten sind, geht Mama Heike gehörig gegen den Strich: Von einem ausgewogenen Familienleben kann sie nur träumen. Doch als Sohn Benny durch die Nutzung von Online-Poker-Spielen und schlüpfrigen Flirt-Hotlines ein dickes Loch in die Haushaltskasse der Grotthoffs reißt, platzt Mama Heike der Kragen!

Mit den modernen Medien macht das gestresste Familienoberhaupt kurzen Prozess - alle Smartphones, Computer sowie der für die Familie lebenswichtige Router werden kurzerhand im Heizungskeller weggeschlossen. Ab sofort gilt: Weder Papa Klaus noch die Kids dürfen ihre geliebten Geräte benutzen, ab sofort ist die Familie für einen Monat offline! Denn so ganz ohne Internet wird sich auch das heile Familienleben wieder einstellen... oder doch nicht?

Ein Monat ohne Internet? So lebt Familie Grotthoff in "Hilfe, wir sind offline!"

Die Ernüchterung tritt nämlich nicht nur bei ihrer Familie, sondern auch bei Heike selbst schnell auf den Plan. Schnell eine SMS schreiben, soziale Kontakte pflegen oder E-Mails checken? Fehlanzeige! Auch ist die Beschäftigung ihrer Kinder für Heike anstrengender als gedacht. Doch trotz der einschneidenden Veränderungen macht Heikes radikaler Internet-Entzug Schule: Auch ihre Nachbarn schließen sich dem Online-Boykott an und versuchen, ohne Internet auszukommen. Doch die Situation nimmt eine ernste Wende, als Klaus' Job auf der Kippe steht, weil sein Boss ihn nicht mehr rund um die Uhr erreichen kann...

Ebenfalls interessant: Darum liegen HIER Smartphones auf Brüsten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser