Von news.de-Redakteurin Melanie Sohn - 18.02.2013, 23.51 Uhr

«Traumfrau gesucht»: Deutsche Männer sind eine Schande

Dirk blamiert sich tödlich und macht Walther unfreiwillig zum Helden des Abends. Wie es dazu kommen konnte und warum einer der Herren als Schande für alle deutschen Männer nach Hause fuhr, erfahren Sie bei news.de.

FOTOS: «Traumfrau gesucht» Auf Frauenjagd in Osteuropa

Mit den Frauen ist es nicht einfach. Mit den Männern aber auch nicht. Diese Erfahrung musste Single-Mann Walther in der aktuellen Folge von Traumfrau gesucht machen. Partnervermittlerin Antoinette hat ihn und Motivationstrainer Dirk zu einem Doppel-Date bestellt. Weder Walther noch Dirk zeigen sich von dieser Idee begeistert.

Dem verleiht Dirk Ausdruck, indem er Walthers Überraschungstüten – er hat dieses Mal gleich zwei dabei – mit Hohn und Spott bedenkt. Noch ahnt er ja auch nicht, dass eine dieser Tüten am Ende des Tages einer gekränkten Frau den Abend wenigstens ansatzweise versüßen wird.

FOTOS: «Traumfrau gesucht» Russisches Roulette
zurück Weiter Traumfrau gesucht (Foto) Foto: news.de-Screenshot, rtl2now.rtl2.de Kamera

«Wir sind das Beste, was rumänischen Frauen passieren kann»

Doch bevor es dazu kommt, setzt Partnervermittlerin Antoinette die zwei Herren in ihr Auto. Wohin es geht, verrät sie nicht. Anfangs amüsieren sich die zwei Silberfüchse noch, reden über Sternzeichen und sind sich einig: «Wir sind das Beste, was den rumänischen Frauen passieren kann.» Je länger die Tour jedoch dauert, desto ungehaltener wird Walther – die Stimmung sinkt ins Bodenlose.

Doch dann ist das Ziel, ein Fischrestaurant direkt am Strand, erreicht. Als Walther sein Date für den Abend sieht, ist er glückselig. Die 44-jährige Mariana kommt mit offenen, blonden Haaren und im knappen blauen Kleid zur Verabredung und verdreht dem Reiseverkehrskaufmann direkt den Kopf.

Dirk hingegen ist von seinem Date, der Kellnerin Liliana, so enttäuscht, dass er sich dazu hinreißen lässt, fies über Walther und die Frauen herzuziehen. «Eine Granate für den Jammerlappen, eine Schabracke für mich», urteilt er und beschließt, sich auf sein Date erst gar nicht einzulassen. Stattdessen beschwert er sich bei der patenten Partnervermittlerin, dass man sich Liliana ja nicht mal schön saufen könne, sie eine Warze im Gesicht hätte und wohl vor 20 Jahren das letzte Mal beim Zahnarzt war. Eine Frechheit, findet Antoinette zurecht.

 

Für Zärtlichkeiten geht Walther aufs Ganze

Walther versucht, die Situation zu retten, spricht seinem Kompagnon eine Verwarnung aus und bittet ihn, sich um sein Date zu kümmern. Doch Dirk stellt auf stur, verlässt frühzeitig das Restaurant. Als Retter in der Not eilt Walther mit seinen Überraschungstüten herbei und beschenkt kurzerhand beide Damen mit Parfum, Strandtaschen und Handtüchern. Später resümiert er stolz, er wäre «der Hahn im Korb» und der «Retter des Abends» gewesen. Liliana hat für Dirk nur böse Worte übrig: «Er ist eine Schande für die deutschen Männer.»

Indes haben sich Mariana und Walther zurückgezogen. Der Berliner hofft auf «körperliche Nähe»  und «Zärtlichkeiten». Er zieht alle Register, macht Komplimente und legt sich ins Zeug. Seine Herzensdame lächelt und nickt, offenbart sogar, dass sie gerne küsst, was sie nur wenige Minuten später bereuen wird. Denn Walther sucht nun permanent die Wange und sogar den Mund Marianas. Die hat Mühe, den aufdringlichen Deutschen zurückzuhalten. Am nächsten Tag erfährt Walter von der Partnervermittlerin: Es hat nicht geklappt, der Funke ist bei Mariana nicht übergesprungen. Walther zeigt sich enttäuscht, ist dann aber doch zuversichtlich, die Richtige noch zu finden.

Dennis und Elvis sind die Verlierer

Dennis und Elvis sind in Bulgarien ohne Vermittlerin unterwegs, suchen sich ihre Dates selbst. Allerdings ohne Erfolg. In der vergangenen Woche lernte Dennis die 19-jährige Nina kennen und zeigte sich hocherfreut ob ihrer Oberweite.

Bei einem zweiten Date, klappt es nicht so recht mit der Kommunikation. Als Dennis dann anbietet ins Hotel zu gehen und Champagner auf dem Zimmer zu trinken, verlässt Nina fluchtartig das Restaurant und sprengt somit das Date. Dennis bleibt allein zurück, betrinkt sich mit einer Flasche Sekt am Hotelpool und bemitleidet sich selbst. Schließlich hätte er alles für Nina getan, sie gefördert und sogar auf eine Deutschschule geschickt: «Dat die Kommunikation aus dem Weg geräumt werden». Ratlos bleibt der Zuschauer zurück - warum nur hat das mit Nina und Dennis nicht geklappt?

Elvis hofft auf ein abendliches Date mit zwei Schwedinnen, für die er sogar eine richtige Hose und Turnschuhe anzieht. Jedoch nur, um diese wieder auszuziehen, denn der feiste 29-Jährige hat auch Kondome dabei - für alle Fälle. Nach einer Stunde am vereinbarten Treffpunkt ohne Schwedinnen und mit schlechter Laune muss Elvis jedoch einsehen, dass es mal wieder nicht geklappt hat, die hübschen Mädels ihn versetzt haben.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kls/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser