29.01.2021, 14.10 Uhr

"Geschehen, neu gesehen." nochmal sehen: Wiederholung der Geschichtsdoku im TV und online

Am Freitag (29.1.2021) lief "Geschehen, neu gesehen." im TV. Wann und wo Sie die Geschichtsdoku mit "Marshallplan. Die USA retten sich selbst" als Wiederholung sehen können, ob nur im "klassischen" TV oder auch digital in der Mediathek, erfahren Sie hier bei news.de.

Geschehen, neu gesehen. bei Arte Bild: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am Freitag (29.1.2021) lief um 11:20 Uhr "Geschehen, neu gesehen." im Fernsehen. Sie haben die Geschichtsdoku bei Arte nicht schauen können und möchten die Folge 2 aus Staffel 1 ("Marshallplan. Die USA retten sich selbst") aber auf jeden Fall noch sehen? Schauen Sie doch mal in der Arte-Mediathek vorbei. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt das nicht für alle Sendungen. Bei Arte im linearen Fernsehen wird es vorerst leider keine Wiederholung geben.

"Geschehen, neu gesehen." im TV: Darum geht es in "Marshallplan. Die USA retten sich selbst"

Am 12. März 1947 schlug der US-amerikanische Präsident Truman Alarm: Der Kommunismus breite sich zunehmend aus - und für eine freie Welt gelte es, diese Geißel der Menschheit einzudämmen. In diesem neuen "Krieg nach dem Krieg", der sich vor allem gegen die Sowjetunion wandte, waren ihm alle Mittel recht. Zu den unscheinbarsten Waffen gehörte der Marshallplan, benannt nach seinem damaligen US-Außenminister, der dem westlichen Europa einen wirtschaftlichen Neuanfang nach dem zerstörerischen Zweiten Weltkrieg ermöglichte - auch im großen Interesse der Vereinigten Staaten. Allgemein herrscht die Auffassung, der Marshallplan habe Europa aus dem kriegsbedingten Chaos und Elend befreit. Tatsächlich verstärkten die amerikanischen Hilfsgelder die von den europäischen Regierungen initiierten nationalen Konjunkturprogramme der Nachkriegszeit. Hinter dem Motiv der Philanthropie verbargen sich aber auch andere, weniger edle, dafür sehr gewichtige Gründe für die Wirtschaftshilfe. Der Marshallplan war kein selbstloser Akt, sondern das Ergebnis einer wohlkalkulierten politischen Strategie. Die USA wollten die Internationalisierung der Wirtschaft zu ihren Gunsten vorantreiben und den amerikanischen Traum als universelles Modell propagieren. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges erwies sich der Marshallplan als das passende Pendant zu Trumans Politik der Eindämmung des Kommunismus und der Schwächung der Sowjetunion. Eine Medaille mit zwei Seiten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Diese Folge der Dokumentarreihe beleuchtet beide gleichermaßen und ordnet sie neu in den Kontext ein. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Geschehen, neu gesehen." im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Folge: 2 / Staffel 1 ("Marshallplan. Die USA retten sich selbst")

Thema: Marshallplan. Die USA retten sich selbst

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2017

Länge: 55 Minuten

In HD: Ja

Alle Folgen von "Geschehen, neu gesehen." im TV

Wo und wann Sie andere Folgen von "Geschehen, neu gesehen." schauen können, lesen Sie hier:

Titel der Folge(n)StaffelFolgeDatumUhrzeitSenderDauer
"Wahre Geschichte"255.2.20219:30 UhrArte55 Minuten
"Wahre Geschichte"265.2.202110:25 UhrArte55 Minuten

(Die Angaben zur Staffel- und zur Episodennummer werden von den jeweiligen Sendern vergeben und können von der Bezeichnung in offiziellen Episodenguides abweichen)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser