Von news.de-Redakteurin - 30.07.2017, 08.00 Uhr

Emojis und ihre Bedeutung: DIESE Emojis benutzt jeder täglich falsch

Eigentlich sollen Emojis dabei helfen, dass Textnachrichten nicht falsch verstanden werden können. Doch ziemlich oft verwenden WhatsApp-Nutzer sie generell falsch. Wir zeigen, welche Emojis eine völlig andere Bedeutung haben.

Nicht jeder Emoji wird richtig eingesetzt. Bild: Fotolia / Ivan Kopylov

Freude, Liebe, Wut: Beinahe jede Gefühlslage lässt sich mit Emojis bei WhatsApp, Facebook und Co. ausdrücken. Doch was verbirgt sich hinter den kleinen Bildchen? Setzen wir sie überhaupt richtig ein?

Was bedeuten Emojis wirklich?

Der Japaner Shigetaka Kurita gilt als Erfinder der Emojis. 1999 experimentierte er mit kleinen grafischen Darstellungen. Die Emojis waren geboren. Textnachrichten sollten dadurch verständlicher werden. Doch auch heute gelingt das trotz einer Unmenge an Emojis nur bedingt. Denn jeder Nutzer hat offenbar seine eigene Interpretation. Doch was bedeuten einige Emojis wirklich?

Ein Emoji, welches jedoch sehr oft falsch verwendet wird, ist das schläfrige. Während ihn sehr viele dafür nutzen, um zu verdeutlichen, dass es ihnen gerade nicht so gut geht und sie eventuell traurig sind, bezieht sich der Tropfen, der aus der Nase kommt, ursprünglich auf die typische Manga-Symbolik für einen schlafenden Charakter. Der Emoji ist todmüde und würde am liebsten schlafen. Auch die schreiende Katze soll Müdigkeit ausdrücken.

Die gefalteten Hände werden in der westlichen Kultur häufig als Symbol fürs Beten oder als "High Five" verwendet. Doch das ist damit gar nicht gemeint. In Japan, dem Geburtsort der Emojis, bedeuten die gefalteten Hände Dankbarkeit oder ein höfliches Bitteschön. Sämtliche Bedeutungen von Emojis finden Sie auch hier.

Diese Emojis bedeuten Sex, Sex und noch mehr Sex

Aber es gibt auch Emojis, welche in ihrer eigentlichen Bedeutung so gut wie selten verwendet werden und im Zuge von Online-Dating eine gänzlich neue Interpretation erfahren haben. Da wäre zum einen der Finger, der nach rechts zeigt. Eindeutige Bedeutung: Sex. Und auch Gemüse und Co. ist plötzlich versext. Aubergine, Gurke, Chili, Baguette sind alles Phallus-Symbole. Der pralle Pfirsich hingegen soll einen Frauenpo darstellen. Die große Zunge zielt wohl eher auf Küssen oder Oralverkehr ab und auch das Symbol für das Sternzeichen Krebs wird zweckentfremdet. Es erinnert sowieso eher an die 69-Stellung als an einen Krebs. Na dann ist ja jetzt alles klar.

Lesen Sie auch: DIESE 69 Emojis gibt es bald bei WhatsApp.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser