In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
11.07.2017, 15.06 Uhr

Big-Five-Studie: DAS verrät Ihr Profilfoto über Ihren Charakter

In den sozialen Netzwerken gehören Profilbilder zum guten Ton. Während es die einen beinahe täglich wechseln, ändern es andere kaum. Was sagt das über unseren Charakter? US-Wissenschaftler haben eine Antwort.

In einer Studie untersuchten analysierten Wissenschaftler Profilbilder, um Aussagen über die Charaktereigenschaften zu treffen. Bild: dpa

In einer Studie haben die Forscher 66.000 Profilfotos von Twitter-Nutzern untersucht und anhand des Big-Five-Modells analysiert. Dieses Modell gibt Auskunft über die fünf Hauptdimensionen unsere Persönlichkeiten und somit auch über unsere Charaktereigenschaften. Jeder Mensch lässt sich nämlich eine der fünf Dimensionen einordnen. Die Dimensionen sind: Offenheit für Erfahrungen, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Verträglichkeit sowie Neurotizismus.

Das verrät Ihr Profilbild über Ihre Persönlichkeit

Das Ergebnis der Wissenschaftler: Die Profilfotos unterscheiden sich je nach Persönlichkeitstyp. So haben offene Menschen selten Profilfotos, auf denen Personen abgebildet sind. Sie haben meist ästhetische Profilbilder in guter Qualität mit tiefgängigen Inhalten.

Gewissenhafte Menschen wirken auf ihren Profilbildern sehr verlässlich. Sie lächeln. Die Fotos sind meist hell, wirken natürlich und optimistisch. Meist sind sie auf den Bildern allein zu sehen. Bei extrovertierten Menschen sind meist mehrere Personen auf den Fotos zu sehen. Sie unternehmen viel und daher sind deren Profilfotos auch oft sehr bunt, hell und wirken durch und durch positiv. Ähnlich verhält es sich mit verträglichen Menschen: Sie sind empathisch, freundlich und kooperativ. Daher sind sie meist mit mehreren anderen Menschen auf dem Bild abgebildet. Ästhetik spielt keine Rolle.

Menschen mit schwarz-weißen Fotos, die negative Emotionen zeigen, sind laut Studie neurotisch, emotional labil und sensibel. Selten zeigen sie ihr Gesicht und wenn dann nur sehr groß.

Lesen Sie auch: DAS weiß Facebook über Ihre Fotos.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser