Uhr

Nordische Kombination Weltcup 2021/22: Riiber gewinnt nach Disqualifikation - Weber auf 4. Platz

Wintersport-Fans haben lange gewartet. Vom 26. bis 28. November messen sich die Ski-Profis wieder in der Nordischen Kombination. Alle aktuellen Ergebnisse der Kombinierer erfahren Sie hier.

Wie schlagen sich die Kombinierer beim Weltcup-Event in Ruka? Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas

Der Weltcup der Nordischen Kombination beginnt an diesem Wochenende in Ruka (Finnland). Vom 26. bis 28. November messen sich die Herren in der Disziplin Gundersen, die aus Skispringen und einem Langlauf besteht. Wie sich die Kombinierer schlagen, erfahren Sie in unserem Ergebnis-Ticker.

Nordische Kombination Weltcup 2020/21: Zeitplan für das Wintersport-Event in Ruka

Datum Beginn Ort Disziplin TV-Übertragung / Live-Stream
Freitag, 26.11.2021

10.50 Uhr

Ruka (Finnland) Skispringen der Herren

Eurosport 2

Freitag, 26.11.2021

15.10 Uhr

Ruka (Finnland) 5 km Langlauf Herren (Gundersen)

Eurosport 2

Samstag, 27.11.2021 09.00 Uhr Ruka (Finnland) Skispringen der Herren

Eurosport 1

ZDF

ZDF-Live-Stream

Samstag, 27.11.2021 15.30 Uhr Ruka (Finnland) 10 km Langlauf der Herren (Gundersen)
Sonntag, 28.11.2021 09.00 Uhr Ruka (Finnland) Skispringen der Herren

Eurosport 1

Sonntag, 28.11.2021 15.35 Uhr Ruka (Finnland) 10 km Langlauf der Herren (Gundersen)

Eurosport 1

So sehen Sie die Kombinierer bei den Weltcup-Events live

Nordische Kombination Weltcup 2021/21: Alle Ergebnisse auf einen Blick 

+++ 28.11.2021: Riiber gewinnt nach Disqualifikation - Weber auf 4. Platz +++

Riiber kehrte am Sonntag zurück. Der 24-Jährige war am Samstag wegen eines nicht regelkonformen Sprunganzugs disqualifiziert worden. Und zum anderen auch daran, dass das Springen wegen widriger Bedingungen abgesagt wurde. Für die Startreihenfolge des Langlaufrennens wurde der sogenannte PCR-Durchgang herangezogen, bei dem die Deutschen nicht so gut abgeschnitten hatten. "Ich glaube, wenn faire Bedingungen gewesen wären, hätten wir ein besseres Sprungergebnis erzielt", sagte Weinbuch. Am Sonntag belegte Weber im bitterkalten Ruka als bester Sportler aus dem Team von Bundestrainer Hermann Weinbuch den vierten Platz. Eine mannschaftlich geschlossen gute Leistung sorgte für Zufriedenheit im Team und macht Mut für die Olympia-Saison.

+++ 28.11.2021: Widriges Wetter: Kombi-Springen abgesagt +++

Das Skispringen der Kombinierer in Ruka am Sonntagvormittag wurde wegen zu starken Windes abgesagt. Stattdessen wird der sogenannte PCR-Durchgang, der bereits am Donnerstag für einen solchen Absagefall durchgeführt wurde, herangezogen.

+++ 27.11.2021: Dreifacherfolg der Kombinierer: Weber vor Frenzel und Geiger +++

Angeführt von Überrasschungssieger Terence Weber haben die deutschen Nordischen Kombinierer an bessere Zeiten erinnert und einen Dreifacherfolg eingefahren. Im finnischen Ruka siegte Weber am Samstag überraschend vor seinen beiden Kollegen Eric Frenzel und Vinzenz Geiger, die am finalen Anstieg nicht mehr mithalten konnten. Profitiert hat das Trio von einem Ausfall des norwegischen Dominators Jarl Magnus Riiber, dessen Sprunganzug in der Qualifikation am Morgen nicht regelkonform war.

Für Weber, der damit überraschend auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden von Riiber übernimmt, war es der erste Weltcup-Sieg überhaupt. «Es war ein Traum, das Gelbe Trikot in einem Weltcup zu tragen. Heute ist dieser Traum wahr geworden», sagte der 25 Jahre alte Weber.

Routinier Frenzel verpasste den ersten Erfolg seit März 2018 um lediglich 1,2 Sekunden. Julian Schmid als 5. und Manuel Faißt auf Rang 13 rundeten ein hervorragendes Mannschaftsergebnis ab. Einen deutschen Dreifacherfolg hatte es zuletzt im Februar 2021 (Geiger, Fabian Rießle, Frenzel) und davor im März 2017 gegeben. «Das war ein sehr guter Tag für die Deutschen heute», sagte Frenzel. Am Sonntag steht ein weiteres Einzel auf dem Programm.

+++ 27.11.2021: Top-Kombinierer Riiber disqualifiziert +++

Der norwegische Kombinierer Jarl Magnus Riiber ist am Samstag wegen eines irregulären Sprunganzugs im finnischen Ruka disqualifiziert worden. Darüber informierte der Weltverband Fis nach der Qualifikation am Morgen. Der 24-Jährige hatte am Freitag bei zweistelligen Minusgraden gewonnen und damit seine Vormachtstellung der vergangenen Jahre deutlich untermauert. Beim Zehn-Kilometer-Lauf am Samstag (15.30 Uhr) haben nun andere Athleten deutlich verbesserte Chancen auf einen Sieg. Nach dem Springen führt der Deutsche Terence Weber. Auch die starken Läufer Eric Frenzel (6.) und Vinzenz Geiger (7.) liegen auf Kurs.

+++ 26.11.2021: Kombinierer Riiber siegt schon wieder - Frenzel und Co. abgeschlagen +++

Der norwegische Kombinierer Jarl Magnus Riiber hat seine Vormachtstellung direkt im ersten Saisonrennen wieder untermauert. Am Freitag setzte sich der 24-Jährige nach einem Sprung und einem Fünf-Kilometer-Lauf im finnischen Ruka durch und verwies Österreichs Johannes Lamparter und seinen Teamkollegen Jens Luuras Oftebro auf die Plätze. Riibers Auftritt erinnerte einmal mehr an seine dominanten letzten Jahre. Manuel Faißt belegte als bester Deutscher den fünften Rang, nachdem er sich auf der Schanze noch als Dritter platziert hatte.

Das deutsche Olympia-Goldquartett von Pyeongchang verlor den Anschluss einmal mehr bereits beim Skispringen. Johannes Rydzek belegte im Endklassement den zehnten Rang, Vinzenz Geiger wurde Elfter. Für Eric Frenzel (24.) und Fabian Rießle (29.) lief der Auftakt des Olympia-Winters deutlich schlechter. Auf der Großschanze hatte das hochdekorierte Duo bei zweistelligen Minusgraden in Finnland sogar noch weiter zurückgelegen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de