Von news.de-Redakteur - 23.06.2014, 14.23 Uhr

Verunglückt bei 110-Meter-Sprung: Wie der Rallye-Fahrer diesen Horror-Crash überlebt, ist absolut unglaublich

Guerlain Chicherit ist ein Draufgänger: Doch bei diesem Horror-Crash brauchte er alle seine Schutzengel. Wie der Rallye-Fahrer dem Tod buchstäblich von der Schippe springt: Hier das unglaubliche Video zum Horror-Unfall.

Es sind Video-Aufnahmen, die einen unglaublich mitnehmen. Der Extremski- und Rallyefahrer Guerlain Chicherit, immerhin vierfacher Ski-Freeride-Weltmeister (1999, 2002, 2006 und 2007) und 2009 Neunter bei der renommierten Rallye Dakar, wagte für den Kamerahersteller GoPro einen ganz besonderen Weltrekordversuch.

Der 36-Jährige hatte sich vorgenommen, mit einem Mini Cooper einen Sprung über eine eigens angefertigte Rampe die Distanz von 110 Metern zu überspringen. Dokumentiert werden sollte der Fabelflug, der Chicherit den Weltrekord eingebracht hätte, mit jener Kamera, die in seinem Gefährt und an seinem Helm montiert wurde.

FOTOS: Rallye-WM 2014 Die tollkühnsten Rallye-Cracks

Ski-Freeride-Weltmeister Guerlain Chicherit will 110 Meter überspringen

Und tatsächlich näherte sich der Extremsportler mit jedem Versuch der 110-Meter-Marke deutlich an. Sprünge über 25, 40 und 80 Meter nahm der Franzose mit betonter Lockerheit. Alles kein Problem für den Draufgänger. Doch dann wendete sich das Blatt.

Ein Blick auf die verrücktesten Weltrekorde gibt es hier!

James Kirkham, der Team-Leiter des Weltrekordversuchs, erinnerte sich später daran, dass er an jenem Tag mit einem ganz miesen Gefühl aufgewacht sei, wie er unter dem spektakulären YouTube-Video kommentiert.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser