Von news.de-Redakteur Philip Seiler - Uhr

Podolski und Klose: «Wir werden polnisch sprechen» 

In ihrer Brust schlagen zwei Herzen. Lukas Podolski und Miroslav Klose treten mit der Nationalelf erstmals in ihrem Geburtsland Polen an. Beide haben einen unterschiedlichen Bezug zum Land, wollen auf dem Platz aber überraschend bei ihrer Muttersprache bleiben.

So jubelten Lukas Podolski und Miroslav Klose noch gemeinsam gegen Österreich. Bild: imago

«Sie haben 20 Minuten. Und bitte keine Fragen zur Familiengeschichte und zur Hochzeit», gab DFB-Mediendirektor Harald Stenger den Journalisten zu bedenken, als Lukas Podolski am Montagabend zur Pressekonferenz erschien. Dass Podolski im polnischen Gleiwitz geboren und im Alter von zwei Jahren mit seiner Familie nach Bergheim bei Köln umzog, damit wollte man sich genauso wenig aufhalten wie mit der Heirat seiner Frau Monika, die wie Podolski aus Oberschlesien stammt.

Stattdessen sollte es rein um sportliche Dinge gehen. Angesichts Podolskis erstem Länderspiel in der polnischen Heimat (20.45 Uhr/ZDF und im 6:2 gegen Österreich auf mindestens fünf Positionen um. Im Tor bekommt Tim Wiese eine Chance. Im Mittelfeld vertreten Simon Rolfes und Mario Götze die abgereisten Bastian Schweinsteiger und Mesut Özil. Und in der Abwehr sollen Per Mertesacker und Jerome Boateng von Beginn an spielen. 

FOTOS: Fußball Nationalspieler mit ausländischen Wurzeln

Verfolgen Sie die Partie ab 20.45 Uhr im news.de-Liveticker

Die Reaktionen von Löw, Özil & Co.
Länderspiel
zurück Weiter

1 von 8

beu/zij/news.de/dpa/dapd