Von news.de-Redakteurin - 02.07.2016, 08.01 Uhr

Nacktbaden in Deutschland: Nackt am See - Ist FKK überall erlaubt?

Die Temperaturen steigen und in Deutschland fallen die Hüllen. Am See und im Freibad genießen Sonnenanbeter vornehmlich nackt die Sommer-Sonne. Ist Nacktbaden überall erlaubt? Wie hat der Gesetzgeber die Freikörperkultur geregelt?

Nicht überall ist Nacktbaden erlaubt. Bild: Fotolia / sylv1rob1

Nacktbaden ist für so manchen Sonnenanbeter ein Muss im Sommer. Viele Deutsche stören sich jedoch an zu großer Freizügigkeit. Insgesamt 63 Prozent der Bürger halten Nacktbaden nur in eigens dafür ausgewiesenen Bereichen für akzeptabel, wie aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid hervorgeht. Frauen (67 Prozent) sind hierbei kritischer eingestellt als Männer (58 Prozent). An Badeseen und am Meer hält nur rund ein Viertel das Nacktbaden für hinnehmbar, nur etwa jeder zehnte Deutsche würde Freikörperkultur im Freibad dulden. Wie nackt darf man sich in der Öffentlichkeit zeigen?

"Game of Thrones"-Star Kit Harington liebt Nacktbaden

Doch nicht nur der Otto-Normalverbraucher kühlt sich gern im Adamskostüm ab. Auch einige Promis frönen dem Freikörperkult. "Game of Thrones"-Star Kit Harington (27) packte gegenüber dem "People"-Magazin aus. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Schauspieler erklärte, dass Nacktbaden eine ganz besondere Leidenschaft von ihm sei. "Ich bin süchtig nach Nacktbaden. Ich weiß nicht warum, vielleicht bin ich in meinem Herzen Nudist", gab Harington zu. Das freizügige Hobby mache er allerdings nur zur Nachtzeit. Leider wollte er seine liebsten Badeorte nicht verraten. Schade, seine weiblichen Fan hätten sich sicherlich gefreut.

FOTOS: Nackte Tatsachen Hüllenlos für einen neuen Weltrekord
zurück Weiter Die spinnen die Briten: Im Adams- und Evakostüm machten sich 102 Inselbewohner 2010 einen schönen Tag im Freizeitpark Southend Pleasure Park in Ostengland. Dabei stellten sie gleichzeitig einen neuen Rekord im Nackt-Achterbahn-fahren auf. (Foto) Foto: picture-alliance / dpa / Peter J. Jordan Kamera

Nacktbaden ist nicht gleich Exhibitionismus

Sich völlig hüllenlos zu sonnen oder nackt zu baden, gilt in Deutschland übrigens nicht als Exhibitionismus. Denn darunter versteht man, das Entblößen des Penis vor einer anderen Person mit dem Ziel, sich sexuell zu erregen. Nudisten ziehen jedoch keinerlei sexuellen Lustgewinn aus ihrem Freikörperkult. Nacktheit ist am Strand und am Badesee weitgehend geduldet. FKKler können allerdings wegen Belästigung der Allgemeinheit belangt werden. Vom Gesetzgeber wird das jedoch nur als Ordnungswidrigkeit nicht als Straftat betrachtet und kann mit einem Bußgeld belegt werden. Sex in der Öffentlichkeit ist jedoch völlig tabu. Der Gesetzgeber verhängt dafür harte Strafen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser