22.08.2011, 15.23 Uhr

Ernährung: Für Sushi eignen sich auch Saibling und Forelle

Hamburg (dpa/tmn) - Fisch für Sushi muss absolut frisch sein. Doch nicht nur Thunfisch und Lachs eignen sich roh für die japanische Speise, heißt es in der Zeitschrift «essen & trinken».

Für Sushi eignen sich auch Saibling und Forelle Bild: dpa

Hamburg (dpa/tmn) - Fisch für Sushi muss absolut frisch sein. Doch nicht nur Thunfisch und Lachs eignen sich roh für die japanische Speise, heißt es in der Zeitschrift «essen & trinken».

Auch einheimische Sorten wie Saibling, Zander oder Forelle bieten sich an und sind wegen der kurzen Transportwege leicht sehr frisch zu bekommen. Gerolltes Sushi bekommt durch die meist verwendeten Nori-Algen eine leichte Meeresnote. Eine geschmacksneutrale Alternative sind Blätter aus Sojabohnen. Außerdem sollten die Rollen immer erst kurz vor dem Servieren angefertigt werden, erläutert die Zeitschrift. Nori-Blätter ziehen schnell Feuchtigkeit - dadurch werden sie rasch zäh.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser