02.06.2021, 15.30 Uhr

Designerin Marina Hoermanseder erklärt: DARUM war die 16. Staffel GNTM so wichtig

In der 16. Staffel "Germany's Next Topmodel" trat unter anderem auch Designerin Marina Hoermanseder als Gastjurorin in Erscheinung. Warum gerade die zu Ende gegangene Season so besonders war, das verriet sie "itsintv.de".

Designerin Marina Hoermanseder nach einer Modenschau im Rahmen der Berlin Fashion Week 2019. Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Britta Pedersen

Bei "Germany's Next Topmodel" war in diesem Jahr so einiges anders. Nicht nur wurde aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie unter erschwerten Bedingungen gedreht, auch sollte die 16.Staffel wohl eine Message überbringen: Jeder ist schön, so wie er ist. Warum diese Botschaft so wichtig ist, darüber sprach nun Designerin und Gastjurorin Marina Hoermanseder im Interview mit "itsintv.de"

Designerin und Gastjurorin Marina Hoermanseder spricht über ihre Sicht auf GNTM 2021

Inzwischen dürfte vermutlich jeder mitbekommen haben, dass sich Heidi Klum im großen "Germany's Next Topmodel"-Finale 2021 für Transgender-Model Alex entschieden hat. Neben ihr war in der allerletzten Runde noch Curvy-Model Dascha im Rennen. Wie wichtig diese Zeichen für Vielfältigkeit sind, das weiß auch Designerin Marina Hoermanseder, die in der 16. Staffel als Gastjurorin auftrat und die Girls auch beim großen GNTM-Abschluss am vergangenen Donnerstag ausstaffieren durfte.

Marina Hoermanseder findet:"Jede Frau darf sich wie ein Model fühlen"

Im Zuge der Vorstellung ihrer Kosmetik-Bag für "Colgate® Elixir" verriet die Schnallen-Modeschöpferin im Interview mit "it's in TV": "Die ganze Staffel überhaupt fand ich auch so wichtig, weil es war ja die 'Diversity'-Staffel und genau das ist es, worum es geht: Jede Frau kann ein Model sein. Und wirklich, ich bin Fan von jeder Kandidatin, die dabei war. Und eben nicht nur: Topmodel und 90-60-90 und irgendwie das, was man immer erwartet, von einem Model, sondern wirklich! Jede Frau darf sich wie ein Model fühlen. Da hat diese Staffel für mich einen ganz, ganz, ganz großen Schritt für uns Frauen nach vorne gemacht." Kein Wunder also, dass die Österreicherin offensichtlich nach wie vor Feuer und Flamme für die Sendung ist und so auch deutlich sagt: "Also, wenn die Heidi mich einlädt, bin ich immer wieder gerne in der Jury!" Und wer weiß? Vielleicht sehen wir Marina und Heidi ja in der kommenden, 17. Staffel bereits wieder Seite an Seite.

fcl2/fcl3/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser