Bundestagswahl 2021

Erste Prognosen: SPD gewinnt Wahl mit 25 Prozent, Union stürzt ab

Heute hat Deutschland einen neuen Bundestag gewählt. Seit 18 Uhr sind die Wahllokale geschlossen und erste Prognosen liegen vor. Alle aktuellen News zum Wahlsonntag und erste Hochrechnungen gibt es hier.

mehr »
Uhr

Vanessa Blumhagen: Schock-Offenbarung! Moderatorin spürte ihre Beine nicht mehr

Vanessa Blumhagen sprach jetzt ganz offen über ihren langen Weg bis hin zu ihrer Hashimoto-Diagnose. Im Interview offenbarte sie auch, dass sie sogar an Lähmungserscheinungen litt und ihr kein Arzt helfen konnte. So geht es ihr aktuell.

Vanessa Blumhagen sprach in einem Interview offen über die schweren Symptome ihrer Hashimoto-Erkrankung. Bild: dpa

Lebensfroh, witzig und schlagfertig - so kennen wir Vanessa Blumhagen aus dem "Sat.1 Frühstücksfernsehen". Es gab aber auch eine Zeit im Leben der Promi-Expertin, in der es ihr nicht gut ging und sie eine lebensverändernde Diagnose erhielt: Hashimoto-Thyreoiditis. Das war aber noch nicht alles, wie sie im Interview mit "okmag.de" verriet.

Vanessa Blumhagen spricht im Interview über ihre Hashimoto-Erkrankung

Irgendwann ging es Vanessa Blumhagen nicht mehr gut. Der Weg bis hin zur Diagnose war aber steinig, sagte sie in dem Interview. "Ich stand an einer Ampel in Winterhude, das war im Jahr 2008/09, glaube ich, und hatte das Gefühl, ich bekomme eine Erkältung. Nur es kam nichts. Es kam keine Erkältung, nichts anderes", erzählte Vanessa Blumhagen.

Nach und nach häuften sich die Symptome. Einige waren recht unspezifisch: "Ich hatte Magen-Darm-Probleme, ganz viele Nahrungsmittelallergien und ich hatte Haarausfall", erzählt die 43-Jährige. Mit Anfang 30 blieb dann sogar ihre Menstruation aus. Die Ärzte meinten: "Sie sind in den Wechseljahren, das passiert schon Mal."

Vanessa Blumhagen litt an Lähmungserscheinungen

Eines Tages dann ein erneuter Schock: "Ich stand mit dem Auto an der Ampel, die Ampel wurde grün und ich konnte plötzlich mein Bein nicht mehr spüren, wo ich aufs Pedal drücken wollte. Ich hatte Lähmungserscheinungen in Händen, Beinen und Füßen", erinnert sich Vanessa Blumhagen.

Gehirntumor oder MS? Vanessa Blumhagen erlebte Ärzte-Odyssee

Die Symptome häuften sich und sie suchte mehrere Ärzte auf. Doch sie alle hatten "1.000 Ausreden". Die Mediziner vermuteten sogar sie hätte einen Gehirntumor, Multiple Sklerose (MS) oder Rheuma. "Das hat sich dann Gott sei Dank immer schnell als falsch erwiesen, was einerseits schön war, weil man keinen Gehirntumor haben möchte. Andererseits habe ich wieder bei null angefangen. Weil ich wusste, irgendwas stimmt mit mir nicht."

Vanessa Blumhagen gibt nach Diagnose Tipps für ein Leben mit Hashimoto

Insgesamt drei Jahre dauerte es bis zur Diagnose Hashimoto. Bei Hashimoto Thyriosis handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der die Schilddrüse chronisch entzündet ist. Mittlerweile hat sie geschafft, glücklich mit der Erkrankung zu leben. "Man kann nicht sagen: Das ist der goldene Weg, das muss jeder für sich selber rausfinden – und so habe ich das auch gemacht", sagte Vanessa Blumhagen. 

Über ihre Erkrankung spricht sie in ihren drei Büchern offen und ungeschönt. Außerdem vermittelt sie anderen Hashimoto-Patienten mit ihrer Organisation "Hashimoto Deutschland" Wissen und gibt Tipps. Wenn Sie noch mehr über Hashimoto wissen möchten, finden Sie hier auf hashimoto-deutschland.de oder auf dem Instagram-Account wichtige Informationen.

Schon gelesen? DIESER Unten-Ohne-Kracher lässt Fan-Herzen höherschlagen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de