Bundestagswahl 2021

SPD gewinnt Bundestagswahl vor Union - Scholz will Ampel-Koalition

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Laut vorläufigem Ergebnis hat die SPD gewonnen. Alle aktuellen News zur Bundestagswahl 2021 gibt es hier.

mehr »
Uhr

Kritik an "Let's Dance": Gewinner Gil Ofarim sagt, es war der "schmutzigste Kampf"

Im Jahr 2017 belegte Gil Ofarim bei "Let's Dance" den ersten Platz. In einem Interview berichtete der Sänger nun jedoch vom großen Konkurrenzkampf in dem RTL-Format und fand deutliche Worte.

Gil Ofarim entschied im Jahr 2017 die RTL-Tanzshow "Let's Dance" für sich Bild: RTL / Ina Bohnsack

Seine Zeit bei "Let's Dance" hat Gil Ofarim offenbar zwiegespalten in Erinnerung behalten. Zwar habe er das Tanzen genossen, allerdings berichtete er in einem Interview nun auch vom großen Konkurrenzkampf, der zu seiner Zeit in der RTL-Show herrschte.

Zusammenhalt bei "Let's Dance": Alexander Klaws und Gil Ofarim liefern Antworten

Für viele ist es eine unvergessliche Reise und tatsächlich dürfte es bei Zuschauern oft den Eindruck machen, als herrsche beim "Let's Dance"-Cast stets ein großer, fast schon familiärer Zusammenhalt. Die "BILD" hakte nun bei Jasmin Wagner, Alexander Klaws und Gil Ofarim nach, die allesamt bereits Teil des RTL-Fomats waren, wie sie die Zeit erlebt haben. Unter anderem wollte man wissen, ob das Zusammengehörigkeitsgefühl tatsächlich so ausgeprägt sei. Eine Frage, zu welcher Alexander und Gil wohl keine unterschiedlicheren Antworten hätten beitragen können: Während der "Deutschland sucht den Superstar"-Sieger der ersten Stunde gar nicht mehr aus dem Schwärmen herauskam, zeigte Gil, der "Let's Dance" 2017 gewann, eine ganz andere Seite auf.

"Let's Dance" war laut Gil Ofarim der "schmutzigste Kampf"

Nachdem Alexander Klaws mit seiner Ausführung fertig war, wie toll er den Zusammenhalt in der Sendung erlebte, kam Gil zu Wort. Hier erklärte er eingangs: "Lieber Alex, bei uns war's genau das Gegenteil." Oh je! So war es laut seiner Aussage "der größte, hässlichste, schmutzigste Kampf", den er "je erlebt habe". Dem Herz der Show, nämlich den Choreographien, hat dies allem Anschein nach aber nichts an seinem Zauber genommen und so sagte Gil außerdem: "Und ich habe die Sendung geliebt – fürs Tanzen. Für das gesamte mediale, pressetechnische Drumherum – nicht wirklich." Bleibt zu hoffen, dass der Musiker trotzdem ab und zu mit einem Lächeln an diese aufregenden Wochen zurückdenken kann.

fcl2/fcl3/news.de