Uhr

Jeff Bridges: Schock-Diagnose! US-Schauspieler hat Lymphdrüsenkrebs

Schock für US-Schauspieler Jeff Bridges. Der "The Big Lebowski"-Star hat Lymphdrüsenkrebs. Trotz der Schwere der Krankheit gibt sich der Oscarpreisträger optimistisch. So geht es dem Hollywood-Star jetzt.

Jeff Bridges zeigt sich trotz Schock-Diagnose kämpferisch. Bild: dpa

US-Schauspieler Jeff Bridges (70) hat Lymphdrüsenkrebs. Die bittere Diagnose machte der Hollywood-Star am Montagabend in einer Erklärung in den sozialen Medien öffentlich. Seine Prognose sei trotz der Schwere der Erkrankung gut, ließ der Oscarpreisträger seine Fans wissen.

Jeff Bridges an Lymphdrüsenkrebs erkrankt

"Wie der Dude sagen würde: Neue Sch.. ße ist ans Licht gekommen", schrieb er auf Instagram und Twitter und verwies damit auf seine Rolle in "The Big Lebowski." Weiter teilte Bridges mit: "Obwohl es sich um eine schwere Krankheit handelt, bin ich froh, dass ich ein großartiges Ärzteteam habe und die Prognose gut ist", schrieb der Oscarpreisträger am Montagabend (Ortszeit) auf Twitter. Er werde nun mit der Behandlung beginnen und danke Familie und Freunden für ihre Unterstützung.

Nach Schock-Diagnose: Bridges zeigt sich kämpferisch

Bridges nutzte seine Schock-Diagnose auch, um sich bei den Amerikanern zu bedanken und sie noch einmal an die bevorstehende US-Wahl zu erinnern. "Danke für Ihre Gebete und guten Wünsche. Und solange ich Sie habe, denken Sie bitte daran, zur Abstimmung zu gehen. Weil wir alle in einem Boot sind. Vote.org. Alles Liebe, Jeff."

Jeff Bridges hat in rund 50 Jahren in über 90 Filmen mitgespielt, aber mit keiner Rolle wird er so stark verbunden wie mit dem "Dude" aus der US-Komödie "The Big Lebowski" von 1998. 2010 gewann er einen Oscar als besten Hauptdarsteller für "Crazy Heart". Aktuell arbeitet Bridges an der Action-Drama-Serie "The Old Man", in der er die Hauptrolle spielt und als Executive Producer tätig ist.

Was ist Lymphdrüsenkrebs? Das steht Jeff Bridges jetzt bevor

Lymphdrüsenkrebs (Malignes Lymphom) ist eine bösartige Erkrankung des Lymphsystems. Typisch dafür sind schmerzlos geschwollene Lymphknoten sowie Fieber, Müdigkeit, Gewichtsverlust und nächtliches Schwitzen. Die Krankheit kann in jedem Alter auftreten. Die Therapie und die Prognose sind abhängig vom Lymphdrüsenkrebs-Typ und vom Lymphdrüsenkrebs-Stadium. Mediziner unterscheiden beim Lymphdrüsenkrebs das Hodgkin-Lymphom und die sogenannten Non-Hodgkin-Lymphome. Zu den möglichen Behandlungen, die Jeff Bridges nun bevorstehen, gehören: Chemotherapie, Bestrahlung und in seltenen Fällen Stammzellen-Transplantation.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Themen: