30.07.2020, 21.45 Uhr

Denise Johnson tot: Nach kurzer Krankheit! Sängerin (56) plötzlich verstorben

Die Musikwelt trauert um eine Indie-Legende: Denise Johnson ist völlig unerwartet mit 56 Jahren gestorben. Noch ist zur Todesursache offiziell nichts bekannt. Jedoch teilte ihre Familie mit, dass sie offenbar an einer kurzen und schweren Krankheit litt.

Sängerin Denise Johnson ist tot. Bild: AdobeStock / zwiebackesser

Erneut muss sich die Musikwelt von einem Star verabschieden: Denise Johnson ist plötzlich mit 56 Jahren gestorben - angeblich an einer kurzen aber schweren Krankheit.

Denise Johnson ist tot: "Primal Scream"-Sängerin stirbt mit 56 Jahren an kurzer schwerer Krankheit

Die traurige Nachricht vom Tod der "Primal Scream"-Sängerin verbreitete sich am Montag wie ein Lauffeuer im Netz. "So sorry to have to tell you that my dear friend Denise Johnson has died" (auf Deutsch: "Es tut mir leid, euch mitteilen zu müssen, dass meine liebe Freundin Denise Johnson gestorben ist"), schrieb Sue Langford, eine Freundin der Sängerin auf Twitter. Zur Todesursache war zu diesem Zeitpunkt noch nichts bekannt.

Wie die britische "Daily Mail" schreibt, hat die Familie von Denise Johnson mittlerweile ebenfalls eine Erklärung abgegeben. Darin heißt es, dass die 56-Jährige plötzlich in ihrem Zuhause in Manchester gestorben sei. "Denise war in der Woche vor ihrem Tod krank, sagte ihren Freunden am Freitag aber, dass es ihr 'viel besser' gehe. Die Todesursache ist noch nicht bekannt, obwohl sie am Montagmorgen mit ihrem Inhalator entdeckt wurde", zitiert das Blatt aus dem Statement.

Abschied von Denise Johnson - Musikwelt in Trauer

Ihre Karriere begann Denise Johnson bei der amerikanischen Soulband Maze, als diese in den 1980er Jahren durch England tourten. Von 1990 bis 1995 trat sie dann mit Primal Scream auf. Während dieser Zeit spielte sie in zwei der berühmtesten Songs der Band mit "Higher Than The Sun" und "Don't Fight It, Feel It". 1991 wurde Denise Johnson mit ihrer Band und dem Album "Screamadelica" berühmt.

Die Nachricht ihres Todes erschüttert die Welt. Zahlreiche Musiker würdigen die Sängerin und nehmen auf Twitter von ihr Abschied. "Schockiert und am Boden zerstört, als ich von Denise Johnsons Tod hörte. Eine absolut wunderbare Frau. Ruhe in Frieden Denise", schrieb Stephen Morris von Joy Division. "Wir sind alle am Boden zerstört, als wir die Nachricht hören, dass unsere alte Freundin und rundum schöne Person Denise Johnson verstorben ist. Was für ein Verlust für die vielen Menschen, die sie liebten", heißt es von der Indie-Band The Doves.

"Very sad to hear about the passing of Denise Johnson. Thank you for the joy you brought to music and for being the best indie soul goddess ever. My thoughts are with your family and closest friends. Play the music loud" (auf Deutsch: "Sehr traurig vom Tod von Denise Johnson zu hören. Vielen Dank für die Freude, die Sie in die Musik gebracht haben und für die beste Indie-Soul-Göttin aller Zeiten. Meine Gedanken sind bei Ihrer Familie und Ihren engsten Freunden. Spielt ihre Musik laut", schreibt Boy George.

Sie können den Tweet von Boy George nicht sehen? Dann hier entlang.

Lesen Sie auch:

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser