06.09.2018, 09.40 Uhr

Jenny Elvers: Schockierende Beichte: "Ich hätte mich fast totgesoffen"

Lange Jahre gab sich Jenny Elvers dem Alkohol hin. In ihrer neuen Biografie redet die Schauspielerin jetzt endlich Klartext. Sie sei ein "zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack mit Herzrasen" gewesen.

Jenny Elvers veröffentlicht ihre Biografie. Bild: dpa

Es war sicherlich der Tiefpunkt für Schauspielerin Jenny Elvers: In der NDR-Sendung "DAS!" legt sie 2012 einen schlimmen Lall-Auftritt hin. "Ich war betrunken, richtig pickepackevoll", sagte sie im folgenden Jahr in der ZDF-Talkshow "Markus Lanz". Die NDR-Sendung, in der sie damals stammelte und kicherte, habe sie sich "zum Teil" danach angesehen. "Man muss sich ja auseinandersetzen mit dem, was man falsch gemacht hat. Und auch wenn es weh tut: Man muss hinschauen." Für sie sei dies eine Art Konfrontationstherapie gewesen. Es sei sehr schmerzhaft gewesen zu wissen, dass so viele Menschen, darunter Familie und Freunde, sie in diesem Zustand sahen. "Ich habe mich geschämt", erklärte Elvers damals.

Jenny Elvers spricht über ihren Alkohol-Absturz

Gesprochen hat Jenny Elvers reichlich über ihre Alkoholsucht. In Talkshows, im TV-Knast bei "Promi Big Brother" (Sat.1), im RTL-Dschungelcamp, selbst zu "DAS!" ist sie im Laufe der Jahre zurückgekehrt. Nach ihrem Alkoholauftritt im Fernsehen wollte Jenny Elvers mit einem erneuten Besuch einen Schlusspunkt darunter setzen. Es sei ihr ganz wichtig gewesen, noch einmal dort Gast zu sein, "um das Thema auch mal abzuschließen", erklärte sie dazu. Jetzt spricht Elvers einmal mehr und wahrscheinlich so ausführlich wie nie über ihren Absturz. Allerdings nicht nur über den Absturz.

Jenny Elvers war ein "zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack"

In ihrer Biografie "Wackeljahre – Mein Leben zwischen Glamour und Absturz" (mvg Verlag, Erscheinungsdatum 10. September 2018, 17,99 Euro) gewährt Jenny Elvers tiefe Einblicke in ihre Seele. In der "Bild"-Zeitung gibt es bereits jetzt Auszüge aus dem Werk zu lesen, es sind eindrucksvolle Worte, die Elvers wählt: "Tag für Tag guckte mir ein zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack mit Herzrasen im Spiegel entgegen", zitiert die "Bild" aus der neuen Elvers-Biografie. Ihr Körper habe nur noch "mit Pegel" funktioniert, erklärt Elvers weiter.

Mehr noch: "'Sie standen kurz vor einem multiplen Organversagen', sagt er. Erstaunt sehe ich Dr. Dryll an. Nicht panisch. Nur verwundert. Jetzt hätte ich mich tatsächlich fast tot gesoffen, stelle ich fest. Wie leicht das ging!"

Jenny Elvers war ein "funktionierender Alkoholiker"

Es sind Auszüge, die beim Lesen berühren: "Mit stechenden Schmerzen und Schweißausbrüchen" sei Elvers zur schmerzlindernden Flasche gekrochen, erklärt sie. Ein "funktionierender Alkoholiker" sei Elvers gewesen. Auf jeden Fall hat sie den Absprung geschafft. Arbeitet heute wieder als Schauspielerin und rührt keinen Alkohol mehr an. Doch in dem Buch soll es sich nicht nur um ihre "Depressionen, Schlaflosigkeit, Alkohol- und Tabletten-Missbrauch"gehen. Auch Elvers' Männergeschichten würden nicht zu knapp kommen, schreibt die "Bild". Man darf gespannt sein, was sie darüber auspacken wird.

Lesen Sie auch:Schwanger mit 45? Jenny Elvers wünscht sich noch ein Kind!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser