06.01.2019, 21.52 Uhr

Roeland Wiesnekker: Frau, Familie, Kinder? So lebt der TV-Star privat

Mit seiner Rolle als tablettensüchtiger Drogenfahnder in "Strähl" gelang Schauspieler Roeland Wiesnekker der Durchbruch. Doch wie lebt der "hammermäßig fertig ausschauende" Darsteller eigentlich privat?

Der Schauspieler Roeland Wiesnekker bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises im Jahr 2014. Bild: dpa

Die "Süddeutsche Zeitung" hatte Roeland Wiesnekker einst als "hammermäßig fertig ausschauenden" Darsteller bezeichnet. Und tatsächlich schreitet Wiesnekker "meist versoffen und kaputt durch die Fernsehlandschaft". Dies liegt vermutlich auch daran, dass der in Uster geborene Schauspieler genau weiß, wie das Leben auf der Verliererseite aussieht.

Roeland Wiesnekker: Als tablettensüchtiger Drogenfahnder gelang ihm der Durchbruch

Kein Wunder, dass ihm im Jahr 2004 ausgerechnet als tablettensüchtiger Drogenfahnder im Film "Strähl" der Durchbruch gelang. Seither ging es für den Schweizer stetig bergauf. Es folgten Rollen in Filmen wie "Breakout", "Töte mich", "3096 Tage" oder "Das kalte Herz". Auch wirkte der 51-Jährige in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, darunter auch die ARD-Krimi-Reihe "Tatort". Von 2015 bis 2016 spielte er den Kommissariatsleiter Henning Riefenstahl des Duos Janneke & Brix im Tatort-Frankfurt.

Roeland Wiesnekker früher: Das machte der Schweizer vor seiner Karriere

Bevor Roeland Wiesnekker zur Schauspielerei kam, arbeitete er als Koch und hatte Probleme "mit den hierarchischen Strukturen", er jobbte im Krankenhaus, was auch "nicht das Richtige" für ihn war. Dann schenkte er in Zürich in einer Gassenküche aus, in der Penner, Junkies und andere Bedürftige verköstigt wurden. Dort erlebte er offenbar die Initialzündung zur Ausbildung als Schauspieler.

Leben und Biografie: Dieser Film brachte Roeland Wiesnekker den Deutschen Fernsehpreis

Nach der Schauspielschule und Engagements in Bochum und Zürich kam er schnell zum Film. Und ebenso schnell galt er als Idealbesetzung für jene Typen, bei denen das Leben linear Scheiße verläuft. Ein absolutes Highlight war seine Darstellung des Mörders Gottfried Richter im Spreewaldkrimi "Mörderische Hitze". Wiesnekker gab mit seiner bärenhaften, aber auch verletzlichen Präsenz "eine Art modernen Woyzeck" (SZ), für die er mit dem Deutschen Fernsehpreis 2014 ausgezeichnet wurde.

Roeland Wiesnekker lebt privat mit seinem Sohn in Zürich - Frau unbekannt

Der hünenhafte Schauspieler, der auch Niederländisch, Englisch und Französisch beherrscht und mit seinem siebenjährigen Sohn in Zürich lebt, ist kein Mann großer Worte. Seine Texte lernt er am liebsten in Kneipen, wo das Zwielicht zuhause ist und Typen verkehren, deren soziales Rollenverhalten er so brillant darzustellen vermag: "Meistens sind das die spannenderen Charaktere, mit Ecken und Kanten", sagt er. Mal mit, mal ohne Drogenprobleme. Wie das Leben eben so spielt. Ob Wiesnekker aktuell eine Frau an seiner Seite hat, ist unbekannt.

Kurz vor seinem 50. Geburtstag (25.11.2017) hat der Schauspieler mit niederländischen Wurzeln die Staatsbürgerschaft seines Geburtslandes Schweiz angenommen. "Seit Oktober bin ich jetzt auch Schweizer, was sich nach knapp 50 Jahren ganz seltsam anfühlt", sagte Wiesnekker der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/mag/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser