12.10.2016, 08.14 Uhr

Christine Urspruch: "Plötzliches" Ehe-Aus bei "Tatort"-Star

Im Münster "Tatort" ist sie neben dem Dream-Team Boerne und Thiel DER Star. Beruflich läuft es für Christine Urspruch absolut blendend. Privat hingegen lebt sie getrennt von ihrem Ehemann - und das wohl schon seit zwei Jahren, wie sie nun bestätigte.

Pathologie Dream-Team: Christine Urspruch (als Silke Haller) und Jan Josef Liefers (als Karl-Friedrich Boerne). Bild: dpa

Sie selbst schreibt sich gern mit einem großen "T" im Vornamen: Christine Urspruch (oder eben ChrisTine Urspruch) hat uns schon oft bewiesen, dass wahre Größe eben doch nicht auf den Körper reduzierbar ist. Die 1,32 Meter Schauspielerin kann alles spielen: Von "Das Sams" (2001) bis zum Erfolgs-"Tatort" aus Münster an der Seite von Jan Josef Liefers und Axel Prahl. Als Rechtsmedizinerin Silke "Alberich" Haller steht sie dem verschrobenen Karl-Friedrich Boerne mit Rat und Tat zur Seite.

"Tatort"-Star Christine Urspruch lebt seit zwei Jahren getrennt

Das ZDF ließ eigens für sie eine Vorabendserie produzieren. "Dr. Klein" läuft seit 2014 im Zweiten. Doch scheinbar brachte der berufliche Erfolg auch seine Schattenseiten. Denn um genau diese Zeit soll ihre Ehe zu Theaterregisseur Tobias Materna in die Brüche gegangen sein, wie "Das Neue Blatt" berichtet. Und auch auf Nachfrage der "Bild" bestätigt Urspruch: "Wir leben seit zwei Jahren getrennt. Aber mehr möchte ich nicht dazu sagen."

Materna und Urspruch bekamen im Jahr 2004 eine Tochter und heirateten im Jahr 2007. Beide wollen sich weiterhin gemeinsam um ihre Tochter kümmern.

Lesen Sie auch: Enthüllt! So viel Kohle kassieren die "Tatort"-Stars wirklich.

FOTOS: Tatort Münster Die 10 peinlichsten Fotos von Boerne und Thiel
zurück Weiter Boerne (Jan Josef Liefers, l.) und Thiel (Axel Prahl) sind nun wirklich keine Warmduscher. (Foto) Foto: WDR/Willi Weber Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/grm/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser