03.09.2018, 17.54 Uhr

Silke Bodenbender privat: Offene Worte! DAVOR will sie ihre Kinder schützen

In mehr als 30 Filmproduktionen hat Silke Bodenbender bereits mitgewirkt und kann sich damit zu den herausragendsten Schauspielerinnen Deutschlands zählen. Ihre Kinder sollen jedoch auf keinen Fall zu früh mit der Schauspielerei in Berührung kommen. Warum? Das lesen Sie bei uns.

Silke Bodenbender spielte bereits in über 30 Filmen mit. Bild: dpa

Silke Bodenbender ist aus der deutschen Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken. Doch so sehr die am 31. Januar 1974 in Bonn geborene Schauspielerin ihren Beruf auch liebt, ihren Kindern will sie diese Bürde (noch) nicht zumuten.

Silke Bodenbender privat: Kinder sollen lieber ans Theater als vor die Kamera

"Ich würde nicht wirklich wollen, dass er schon als Kind in einem Film mitspielt und es definitiv nicht forcieren", gesteht Bodenbender im Interview mit "bunte.de". "Ich glaube, dass es für Kinder spannender und gesünder ist, in einer Theatergruppe aktiv zu sein und nicht schon diesen Berufsstress am Set mitzuerleben."

Dieser Wunsch kommt nicht von Ungefähr. Bodenbender ist selbst regelmäßig auf der Bühne zu sehen. Außerdem gibt sie zur Arbeit vor der Kamera zu bedenken: "Auch Kinder müssen am Set ja funktionieren. Wenn man ein Kinderstar war, ist der Schritt, später noch auf eine Schauspielschule zu gehen, oft sehr schwer. Man wird zu früh in den Beruf geworfen, vielleicht von der Presse überrollt und kann nicht im Stillen wachsen."

Sollten ihre Kindern dennoch den Wunsch äußern, mal zu einem Casting gehen zu wollen, "würde ich ihnen den Weg wahrscheinlich nicht verbauen, aber sehr wachsam sein.", so Bodenbender weiter.

Silke Bodenbender bekommt Unterstützung von Freund Florian Beckerhof

Wenn es um die Erziehung ihrer Kinder geht, bekommt die 44-Jährige von ihrem Partner Florian Beckerhof Rückenhalt: "Ja, wir sind uns sehr ähnlich in unserer Haltung. Das macht die Sache sehr viel entspannter. Wir sind uns einfach einig", berichtet Bodenbender der Zeitschrift "Bunte". Das liegt nicht zuletzt an guter Kommunikation: "Mir ist es wichtig, dass man in einer Beziehung alles auf den Tisch legt und Sachen offen ausdiskutiert, sich zusammensetzt und so dann auch gemeinsam das Kind erzieht."

So hart, wie es klingt, ist es dann aber doch nicht: "Ich setze Grenzen, bin aber keine autoritäre Mutter und werde schnell weich bei Kindertränen." Gemeinsam mit ihrem Freund Florian, ihrem Sohn (*2010) und ihrer Tochter (*2014) lebt die aus Filmen wie "Wild" und "Das unsichtbare Mädchen" bekannte Hauptdarstellerin aus der "Lotte Jäger"-Filmreihein Berlin-Schöneberg.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser