Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
01.02.2016, 15.37 Uhr

Medien berichten: Arne Friedrich trennt sich angeblich von Freundin

Arne Friedrich und seine langjährige Freundin Linn Rödenbeck sollen Gerüchten zufolge getrennte Wege gehen. Weshalb es für den Ex-Fußballer und die Grafikerin doch noch ein Happy-End geben könnte, erfahren Sie hier.

Das Aus nach 15 Jahren: Der ehemalige Nationalspieler Arne Friedrich und die Grafikerin Linn Rödenbeck gehen getrennte Wege. Bild: dpa

Sie waren DAS Traumpaar der Berliner Society, wenn nicht sogar der gesamten Bundesliga. Jetzt gehen Ex-Fußballer Arne Friedrich (36) und seine Freundin Linn Rödenbeck (36) nach 15 Jahren angeblich getrennte Wege. Doch wie "Bunte" berichtete, heißt es aus dem Umfeld der beiden, dass ein "Happy-End" nicht ausgeschlossen sei.

Friedrich und Rödenbeck trennen sich einvernehmlich

Ob auf der Tribüne im Stadion oder auf dem roten Teppich: Linn Rödenbeck war immer an Arne Friedrichs Seite. Das klassische Klischee der Spielerfrau bediente sie jedoch nie. Unabhängig war sie, auf Augenhöhe mit dem nicht ganz so klischeehaften Fußballer. Ein Paar zum Verlieben. Jetzt will die "Bunte" aus dem Umfeld des ehemaligen Nationalspielers erfahren haben, dass die beiden schon seit längerer Zeit getrennte Wege gehen. "Arne ist aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Die beiden haben sich einvernehmlich getrennt", soll ein Freund gegenüber dem Magazin bestätigt haben.

Happy End nicht ausgeschlossen

Ihr Privatleben wussten beide aus der Öffentlichkeit zu halten. Nur als anhaltende Gerüchte über Friedrichs angebliche Homosexualität im Internet nicht abklingen wollten, trat sie lautstark hervor, um ihre Liebe zu verteidigen. "Nein, Arne ist nicht schwul – und ich bin mir sicher, dass er der Letzte wäre, der nicht dazu stehen würde", schrieb sie 2011 in einem offenen Brief in der "Bild". Jetzt, fünf Jahre später, kam angeblich der Bruch.

Informationen der "Bunte" zufolge sei die Entscheidung der Trennung beiden nicht leicht gefallen. Doch es gibt einen Funken Hoffnung: "Das Band zwischen Arne und Linn ist noch nicht zerschnitten. Ein Happy End irgendwann ist nicht ausgeschlossen", soll es im Umfeld der beiden heißen. Arne Friedrichs Management wollte sich dazu nicht äußern. Die knappe Antwort auf Nachfragen der "Bunte": "Kein Kommentar."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ruc/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser