13.01.2016, 12.05 Uhr

Maja Maranow (54) ist tot: TV-Kollege Michael Mendl bekennt: "Ich stehe in ihrer Schuld"

Der Tod von Schauspielerin Maja Maranow kam überraschend. Die 54-Jährige lebte zurückgezogen. Kaum jemand wusste etwas von ihrer tödlichen Krankheit. Schauspielkollege Michael Mendl kannte sie gut. Bis heute steht er in ihrer Schuld.

Michael Mendl und Maja Maranow verband eine besondere Geschichte. Bild: news.de-Fotomontage (dpa)

Vor 20 Jahren haben sich Mendl und Maranow bei Dreharbeiten zu "Der Schattenmann" kennengelernt. Die beiden trafen jedoch nicht nur beruflich immer wieder aufeinander:"Sie hat ihr Privatleben abgeschottet, aber wir haben immer den Kontakt gehalten, Geburtstage gefeiert." Ihr plötzlicher Tod trifft den 71-Jährigen sehr: "Ihr Tod kommt für mich völlig überraschend", sagt Michael Mendl gegenüber der "Bild"-Zeitung. "Sie war nicht nur schön, sie war wahrhaftig und gehörte zur deutschen Schauspieler-Elite".

Lesen Sie auch: Schauspielerin wollte ihren Krebs geheim halten.

Maja Maranow: Schauspielkollege Michael Mendl erinnert sich

An eine Geschichte erinnert sich der Schauspieler gern. Denn diese verband die beiden. "Früher schneiderte ich mir Ledermützen, die an freche Berliner Zeitungsjungen erinnerten. Frauen fanden die toll", erzählt Mendl im "Bild"-Interview. "Maja fragte mich, ob ich ihr auch so eine schneidern würde."

Seitdem hatte er einen neuen Spitznamen. "Sie begrüßte mich immer mit 'Hallo Mützenmacher'", zitiert die "Bild" den Schauspieler. "Ich bin irgendwie nie dazugekommen, ihr diese Mütze zu schenken. Ich stehe bis heute in Majas Schuld", sagt Mendl wehmütig.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser