10.05.2021, 12.28 Uhr

Familien-Drama in Essen: Doppelmord am Muttertag! Mann ersticht seine zwei Töchter (4, 5)

Ein Familienstreit in Essen ist eskaliert. Medienberichten zufolge ermordete ein Mann die zwei Kinder (4 und 5) seiner Lebensgefährtin und nahm sich anschließend selbst das Leben. Alle aktuellen News im Ticker.

In Essen kam es zu einer Familientragödie. Bild: AdobeStock/ SZ-Designs (Symbolbild)

In Essen kam es am Muttertag zu einer entsetzlichen Tragödie. Wie die "Bild"-Zeitung aktuell berichtet, soll ein Mann (32) die beiden Kinder seiner Partnerin (31) ermordet haben. Die Mutter hatte die Wohnung im Essener Stadtteil Kray offenbar nach einem Streit verlassen und die Nacht bei einer Freundin verbracht. Ihre Kinder aber ließ sie bei ihrem Partner.

Doppelmord in Essen: Mann ersticht zwei Kinder und begeht Suizid

Als sie am nächsten Tag wieder nach Hause kam, konnte sie die Tür der Wohnung nicht öffnen und alarmierte den Notruf. Laut "Bild" öffnete schließlich die Feuerwehr die Wohnungstür. Doch was sie im Inneren entdeckten, schockiert. "In der Wohnung sind drei leblose Personen aufgefunden worden", so ein Sprecher gegenüber dem Boulevardblatt.

Täter galt in der Nachbarschaft als aggressiv

Nach dem Fund dreier Leichen in Essen hat die Staatsanwaltschaft bestätigt, dass der 32 Jahre alte Mann seine beiden kleinen Töchter und dann sich selbst getötet hat. "Die Leiche des Mannes wurde bereits obduziert. Es spricht alles für einen erweiterten Suizid", sagte Oberstaatsanwältin Birgit Jürgens am Montag. Bei dem 32-Jährigen handelt es sich den Angaben zufolge um den Vater der vier und fünf Jahre alten Mädchen. Weitere Details zu den Hintergründen und den Umständen der Tat nannte die Staatsanwaltschaft mit Rücksicht auf die 31-jährige Mutter nicht.

Nachbarn zufolge galt er als aggressiv. Zuletzt war die Polizei mehrfach vor Ort. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft befindet sich sie Mutter aktuell in Betreuung.

Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Wenn Sie oder ein Angehöriger unter Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden, sollten Sie sich Hilfe bei Experten holen, die Ihnen Wege aus dieser Situation aufzeigen. Die Telefonseelsorge ist kostenlos, anonym und 24 Stunden lang unter den Telefonnummern 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar.Hier finden Sie weitere Hilfsangebote.

fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser