16.09.2020, 12.02 Uhr

Olga Demina ist tot: Vermisste Ballerina ermordet, zerstückelt und in Säure aufgelöst

Vor sechs Jahren verschwand die 25 Jahre alte Olga Demina spurlos. Später stellt sich heraus, dass die Ballerina ermordet, zerstückelt und in Saure aufgelöst wurde. Unter verdacht steht ihr Ex-Freund und ehemaliger Manager.

Olga Demina wurde ermordet. Bild: AdobeStock/pressmaster

Im Vermisstenfall der vor sechs Jahren verschwundenen Ballerina Olga Demina gibt es russischen Detektiven zufolge neue Hinweise. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, steht der 40 Jahre alte Ex-Freund und Manager, Malkhaz Dzhavoev, unter Verdacht, die Ballerina aus dem weltberühmten Bolschoi-Theater ermordet zu haben.

Streit nach Erpressung? Ballerina ermordet, zerstückelt und in Säure aufgelöst

Dzhavoev soll sexuell kompromittierendes Material von Olga Demina besessen und sie erpresst haben. Wie es zu dem Mord kam, ist weiterhin unklar. Doch einem Polizisten zufolge wisse man bereits, wie die Ballerina ums Leben kam. Demnach habe ihr Ex-Manager sie ermordet, anschließend zerstückelt und Teile der Leiche in Schwefelsäure aufgelöst. Es wird angenommen, dass der Täter ihre Überreste in einen Brunnen in der Nähe eines Sees geworfen hat.

Sucharbeiten laufen! Können die Beamten Körperfragmente der Ballerina finden?

Aktuell laufen an besagtem Brunnen Sucharbeiten. "Schwefelsäure muss nicht alles auf Null auflösen. Einige Körperfragmente sollten erhalten bleiben. Aber diese müssen noch gefunden werden", so ein Polizeibeamter gegenüber dem britischen "Daily Star".

Olga Demina bezahlte Erpressungsgeld an Ex-Manager

Unmittelbar vor ihrem Verschwinden hatte Malkhaz Dzhavoev die Ballerina mitgenommen auf eine Reise nach Moskau, wo sie vor einer Gruppe von Geschäftsleuten in einem Nachtclub tanzen sollte. Geldbeträge, die kurz vor Deminas Tod ihrer Mutter zufolge an ihren Ex-Manager geflossen sind, stützen die These, dass dieser sie erpresst hatte.

Dzhavoevs Anwalt wiederum bestreitet jegliches Fehlverhalten seines Mandanten. Er bestritt Deminas Verschwinden und behauptet, die Ballerina sei möglicherweise mit dem Erlös eines Wohnungsbetrugs ins Ausland geflohen. "Wir haben Informationen, dass Olga Demina lange davon geträumt hat, Russland zu verlassen und ihr persönliches Leben im Ausland zu gestalten", so ein Mitglied seines Anwalt-Teams.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser