27.11.2019, 08.46 Uhr

Todes-Drama in Texas: Regelrecht ausgeblutet! Schweine zerfleischen 59-Jährige

Gleich mehrere Schweine haben im texanischen Anahuac offenbar eine Frau angegriffen und so zerfleischt, dass sie an ihren Verletzungen gestorben ist. Die 59-Jährige sei regelrecht ausgeblutet, erklärten die Behörden.

In Texas haben Wildschweine eine Frau zerfleischt. Bild: dpa

Tierisches Todes-Drama im US-amerikanischen Bundesstaat Texas. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, wurde eine 59-Jährige im Örtchen Anahuac ganz offensichtlich von mehreren Schweinen attackiert, zerfleischt und getötet. Zu dieser Erkenntnis sollen lokale Behörden gekommen sein, nachdem der leblose Körper der Pflegekraft auf dem Grundstück vor einem Haus eines älteren Pärchens gefunden wurde, das die Frau versorgt hatte.

Schweine zerfleischen Frau in Texas

Demnach sollen an der 59-Jährigen Verletzungen gefunden worden sein, die eindeutig tierischen Ursprungs entstammen sollen. Die Frau sei infolge der Schweine-Attacke regelrecht ausgeblutet, habe der Sheriff von Chambers County nach der Autopsie der Toten gegenüber den Medien erklärt. Für die Attacke wurden sogenannte Razorbacks (oder Feral Hogs) verantwortlich gemacht.

AlsRazorbacks wird eine Population verwilderter Hausschweine bezeichnet, die seit dem 16. Jahrhundert im Südosten und Mittleren Westen der Vereinigten Staaten lebt. Von den uns bekannten Wildschweinen stammen sie nicht ab. Allerdings:Seitdem Jäger im 19. Jahrhundert "echte" Wildschweine in die USA importiert hatten, haben sich deren Populationen teilweise vermischt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser