18.02.2012, 08.00 Uhr

RTL2-Reportage: 15-Jährige entdeckt Eltern im Swingerclub

Eine 15-Jährige klickt sich durchs Internet, stößt per Zufall auf eine Reportage der RTL2-Sendung Exklusiv - die Reportage über Swingerclubs - und sieht dort plötzlich ihre Eltern. Die Produktionsfirma hatte schlicht vergessen, die Gesichter zu verpixeln.

Beim Liebesspiel gefilmt: Eltern im Swingerclub von Tochter entdeckt. Bild: istock

Das war für alle Beteiligen peinlich. Eine 15-Jährige surft durch das Internet, klickt einen Videobeitrag über einen Swingerclub an - und sieht ihre eigenen Eltern. «Da möchte ich nicht in Ihrer Haut stecken», zitiert die Süddeutsche den zuständigen Richter, der offenbar etwas Mitleid mit den betroffenen Eltern hat.

Ebenfalls zur Gerichtsverhandlung war laut Bericht der Süddeutschen die Produktionsfirma geladen, die den Beitrag für die Sendung Exklusiv - Die Reportage auf RTL2 gefertigt hatte. Der zuständige Jungredakteur hatte den Akteuren zugesichert, dass sie verpixelt würden. Doch die Produktionsfirma hatte dies vergessen.

Dem elterlichen Antrag auf Schmerzensgeld folgte der Richter nicht. Dazu müsste auch die Tochter aussagen, aber das sollte man einer 15-Jährigen doch besser ersparen, meinte der Vorsitzende. Der Richter regte deshalb eine gütliche Einigung an, die beide Seiten annahmen. Die Produktionsfirma übernimmt die Gerichtskosten und zahlt den Eltern ein Statisten-Honorar - 200 Euro pro Person. Ob das den Familienfrieden rettet?

jag/kru/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser