13.02.2017, 11.50 Uhr

Bachelor-Arbeit abgegeben - und nun?: Vorläufiges Zeugnis vom Prüfungsamt: Ohne Bachelorzeugnis für Master bewerben - sinnvoll?

Die Abschlussphase im Studium kann ganz schön stressig sein. Wer nun keine Zeit mehr hat zu jobben, kann die oft zinsfreien Abschlussdarlehen vom Studentenwerk nutzen. Bild: Franziska Gabbert/dpa

Um sich für einen Master bewerben zu können, ist in aller Regel ein abgeschlossenes Bachelorstudium nötig. Die Fristen für die Masterbewerbung hängen von der Hochschule und vom Studiengang ab. Wenn beim Ablauf der Bewerbungsfrist noch kein Bachelorzeugnis vorliegt, gibt es oft die Möglichkeit, sich stattdessen mit einem vorläufigen Zeugnis zu bewerben, erklärt Verenkotte. Dieses können Studenten in Form einer Leistungsübersicht beim zuständigen Prüfungsamt beantragen.

Wird der Student zum Masterstudiengang zugelassen, passiert das unter der Bedingung, dass er innerhalb eines bestimmten Zeitraums den erfolgreichen Bachelorabschluss nachweisen muss.

Alumni-Netzwerk und Mentoring-Programm: Wie bleibe ich mit der Uni in Verbindung?

An den meisten Hochschulen gibt es Alumni-Organisationen, über die Absolventen mit ihrer Alma Mater in Kontakt bleiben können. Ein Alumni-Netzwerk ist wie eine Art Service-Netzwerk, erklärt Christian Kramberg vom Verband der Alumni-Organisationen im deutschsprachigen Raum. Neben der Möglichkeit zur Teilnahme an Wissenschaft und Forschung gehe es auch darum, Kontakte zu anderen Ehemaligen zu knüpfen oder aufrechtzuerhalten, sowohl regional als auch international.

Auch diejenigen, die noch im Studium sind, können von den Alumni-Netzwerken der Hochschule profitieren. Viele Alumni-Organisationen bieten Studenten durch Mentoring-Programme die Möglichkeit, mit Ehemaligen in Kontakt zu kommen, die nun im Berufsleben stehen.

Auch interessant: Neue Studiengänge 2017: Diese Bachelor- und Masterstudiengänge können Sie künftig studieren

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/news.de/dpa

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser