Von news.de-Volontärin Maria Gregor - 01.07.2016, 08.00 Uhr

Sex-Pannen und skurrile Unfälle: Fremdschäm-Alarm! Die Top 10 der kuriosesten Rettungseinsätze

Glühbirnen, Bierdosen und Billardkugeln - Was haben diese Dinge gemeinsam? All diese Haushaltsgegenstände wurden schon von Ärzten aus Hintern entfernt. Glauben Sie nicht? Lesen Sie hier die Top 10 der skurrilsten Rettungseinsätze.

Das Leben als Rettungssanitäter kann aufregend, anstrengend, aber auch ausgesprochen witzig sein. Bild: dpa

Der Job als Rettungssanitäter kann ausgesprochen hart sein: Ständig unter Strom, schnell handeln, Leben retten! Aber manchmal werden die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens auch überrascht und können sich das Lachen nur schwer verkneifen, wie die folgenden zehn Fälle zeigen. Und ja, sie sind wirklich passiert.

Platz 10: Diese Dame schluckte zu viel

Als in der Notaufnahme Röntgenaufnahmen einer Frau gemacht werden, können die Ärzte ihrem Augen kaum trauen: Im Magen befindet sich Besteck! "Aus Versehen" will die Dame beim Joghurtessen gleich den ganzen Löffel mit verschluckt haben, berichteten Hamburger Rettungssanitäter "mopo.de".

Platz 9: Fiese Intimpiercing-Falle

Mit dem Funkspruch "Person klemmt" wurden die Sanitäter zu einem Paar gerufen, das sich in der Badewanne etwas zu leidenschaftlich vergnügt hatte. Die Frau war mit ihrem Intimpiercing am Überlaufventil der Wanne hängen geblieben. Da half nur noch der Griff zur Zange...

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser