03.01.2014, 08.01 Uhr

Erfolgreich und gefühlskalt: So erkennen Sie menschliche Monster

Nur Massenmörder, Vergewaltiger und Schlächter? Unter uns leben rund 500.000 Psychopathen. Aber nur die Hälfte von Ihnen landet als Gewalttäter im Gefängnis. Die anderen fallen nicht auf oder sind sogar äußerst erfolgreich. Sie legen glänzende Karrieren hin. So können Sie einen Psychopathen erkennen.

Kritischer Blick in den Spiegel: Der Gangster und Psychopath Don Logan (Ben Kingsley) im Kinofilm Sexy Beast (2002). Bild: dpa

Massenmörder, Vergewaltiger,Schlächter – Schlagzeilen machen jene Psychopathen, die als menschliche Monster auffallen. Ihre Geschichten gruseln und sind gleichzeitig Stoff für die Leinwand. Ein Psychopath wird in unserer Gesellschaft oft gleichgesetzt mit skrupellosen Gewalttätern. Dabei landen nur 50 Prozent aller Psychopathen als Gewalttäter in Gefängnissen.

FOTOS: Kriminelle im Netz Mörder bei Facebook & Co.
zurück Weiter Facebook-Foto von Luka Magnotta (Foto) Foto: news.de-Screenshot/Facebook Kamera

Der Rest bleibt unauffällig oder besetzt sogar hohe Positionen im Job. Denn die Eigenschaften eines Psychopathen sind durchaus nützlich wenn es darum geht, die Karriereleiter ganz nach oben zu steigen.

Die Frauen der Serienmörder
Hybristophilie
zurück Weiter

1 von 13

Forscher haben herausgefunden, dass diese Menschen keine Gehirnaktivität in Arealen zeigen, die mit dem Furchtsystem zusammen hängen. Psychopathen sind nicht empathiefähig, das Leid der anderen lässt sie kalt, Angst vor den Konsequenzen ihres Handelns haben sie nicht.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser