Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist - 06.10.2013, 08.00 Uhr

Machen Sie den Test!: Wie wirke ich auf andere?

Diese Fragen hat sich jeder schon einmal gestellt: Finden mich andere sympathisch oder doch eher arrogant, bin ich zu schüchtern oder zu aufdringlich? Nicht immer sind wir uns unserer Außenwirkung bewusst. Zuweilen unterscheidet sie sich sogar deutlich von unserem Selbstbild. Erfahren Sie im news.de-Persönlichkeitstest, wie Sie bei anderen ankommen.

FOTOS: Für Singles Die besten Orte zum Flirten

Innerhalb weniger Sekunden weiß unser Gegenüber genau, ob wir ihm sympathisch sind oder nicht. Darüber entscheiden Dinge, die uns oft gar nicht bewusst sind: Körpersprache, Stimme, Worte - all das hat Einfluss auf den ersten Eindruck. Und der soll stimmen - schließlich ist vielen Deutschen die Meinungen anderer ungemein wichtig.

Wie wirke ich auf andere - machen Sie den Selbsttest!

Dabei wünschen wir uns - je nach Situation - mal besonders sexy, mal besonders souverän zu sein. Für ein Date hübschen wir uns auf, um möglichst attraktiv zu wirken; für ein Vorstellungsgespräch packen wir uns ins Business-Outfit, um intellektuellen Charme zu versprühen. Doch die Hülle macht eben noch keinen Menschen.

Aufgeschlossen oder doch eher schüchtern

So sind es vor allem subtile Signale, die uns als schüchtern verraten oder zeigen, dass wir aufgeschlossen und kreativ sind. Oft sind wir uns dessen gar nicht bewusst. Viele umtreibt deshalb die Frage: Wie wirke ich auf meine Mitmenschen? Wie komme ich bei ihnen an? Herzlich und sympathisch oder doch eher verschlossen und reserviert?

Von Verwandten und Freunden erhält man darüber nur selten ein neutrales Urteil. Zum einen sind sie voreingenommen und wollen niemanden kränken. Zum anderen können sie, weil sie einen eben schon so gut kennen, auch kaum beurteilen, welchen Eindruck Fremde haben. Wenn Sie mehr über ihre Außenwirkung erfahren möchten, machen Sie einfach unseren Persönlichkeitstest.

Gesundes Selbstvertrauen macht attraktiv

Denn seine Stärken und Schwächen zu kennen, ist der erste Schritt, um an sich zu arbeiten, Pluspunkte hervorzuheben und negative auszumerzen. Verstellen sollte man sich aber natürlich nicht, nur um anderen zu gefallen. Das wirkt am Ende unauthentisch und kratzt eher am Selbstvertrauen, statt es zu stärken.

Überhaupt ist ein gesundes Selbstbewusstsein der Schlüssel zum Erfolg bei anderen. Wer sich selbst an- und ernstnimmt, wirkt attraktiver. Dazu gehört es auch, kleine Schwächen zu akzeptieren. Sie formen den Charakter und machen interessant. Also: Seien Sie nicht zu streng mit sich selbst, lassen Sie sich aber auch nicht zu sehr gehen.

Eine aufrechte Körperhaltung und ein freundliches Lächeln verleihen Ihnen eine positive Ausstrahlung. Probieren Sie es aus, ihre Mitmenschen werden es Ihnen danken...

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/news.de