Uhr

Nathalie Bleicher-Woth: "Berlin - Tag & Nacht"-Aus wegen Schwangerschaft?

Nathalie Bleicher-Woth beantwortete kürzlich Fragen zu ihrem Ausstieg bei "Berlin - Tag & Nacht". Dabei vermutete ein Fan eine Schwangerschaft als Grund für das BTN-Aus! Was Nathalie dazu sagt? Hier mehr!

Nathalie Bleicher-Woth Bild: instagram.com / @nathalie_bw

Fans der Serie "Berlin - Tag & Nacht" mussten kürzlich erneut den Ausstieg eines beliebten Charakters verkraften. Nathalie Bleicher-Woth nahm ihren Hut und war bereits zum vorerst letzten Mal in der Rolle der Kim bei BTN zu sehen. Aber was ist eigentlich der Grund für den Ausstieg? In einer Instagram-Fragerunde brachte ein Fan eine wilde Theorie ins Spiel, indem er vermutete, hinter dem Serienaus stecke eine Schwangerschaft! Mehr dazu hier.

Nathalie Bleicher-Woth nach überraschendem Abschied von "Berlin - Tag & Nacht"

Jahrelang mimte Nathalie Bleicher-Woth in der RTLZWEI-Serie Kim. Anfang 2021 wurde allerdings bekannt, dass die Beauty aussteigt und wenig später flimmerte auch bereits die letzte Folge "Berlin - Tag & Nacht" mit der 24-Jährigen über die TV-Bildschirme. Nathalie schloss eine Social-Media-Auszeit an, meldete sich auf Instagram aber inzwischen wieder zurück. In einer Fragerunde auf der Plattform ging sie auf das Gerücht ein, sie sei schwanger und deshalb bei BTN ausgestiegen. Wie die Zeitschrift "TV Movie", der die Story vorliegt, berichtet, reagierte die TV-Darstellerin zunächst verblüfft, machte dann aber ein überraschendes Geständnis. "Schön wär's", gab sie so zu und ergänzte, sie wünsche sich in letzter Zeit "unbedingt so ein Kind." An dem Gerücht ist demnach also nichts dran, aber für Nathalie Bleicher-Woth wäre es allem Anschein nach die Erfüllung eines großen Wunsches.

Seit dem BTN-Ausstieg hat sich für Nathalie Bleicher-Woth viel verändert

In einem Interview mit "BILD" sprach Nathalie bereits darüber, wie es ihr nach dem Abschied von der Serie geht. Dabei verriet der TV-Star, wie sehr die Arbeit an der Serie sie eingenommen habe. Sie habe kaum Zeit für sich, ihr Privatleben und ihre Freunde gehabt. Jetzt will sie wohl andere Schwerpunkte setzen und bereut den Ausstieg offenkundig nicht, denn, wie sie der Zeitung gegenüber erklärte: "Jetzt kann ich aufatmen und das Leben genießen!"

fcl1/fcl3/news.de