25.03.2021, 09.11 Uhr

"Capernaum - Stadt der Hoffnung" am Mittwoch verpasst?: Wiederholung online und im TV

Am Mittwoch (24.3.2021) lief "Capernaum - Stadt der Hoffnung" im Fernsehen. Sie haben den Spielfilm nicht sehen können? Alle Infos zur Wiederholung online im Internet und im Fernsehen lesen Sie hier bei news.de.

Capernaum - Stadt der Hoffnung bei Arte Bild: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Der Film "Capernaum - Stadt der Hoffnung" lief am Mittwoch (24.3.2021) im TV. Sie haben den Spielfilm von Nadine Labaki um 20:15 Uhr im TV nicht schauen können, wollen "Capernaum - Stadt der Hoffnung" aber dennoch sehen? Hier könnte die Arte-Mediathek nützlich sein. Hier finden Sie unzählige Fernsehsendungen nach ihrer Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Doch leider gilt das nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung bei Arte im linearen TV wird es in nächster Zeit leider nicht geben.

"Capernaum - Stadt der Hoffnung" im TV: Darum geht es in dem Drama

Zain, in einem Elendsviertel in Beirut geboren, ist ungefähr zwölf Jahre alt. Genau kann das niemand sagen, weil Zains Vater die Geburt nie offiziell gemeldet hat, um der teuren Bürokratie aus dem Weg zu gehen. Das Alter spielt eine Rolle, weil Zain, der wegen versuchten Mordes hinter Gittern sitzt, seine Eltern vor Gericht verklagt. Er wirft ihnen vor, ihn in eine Welt gebracht zu haben, in der es für seinesgleichen kein unschuldiges Leben geben kann.Früher hat Zain für den Ladenbesitzer, dem zugleich die Wohnung gehört, in der Zain mit seinen Eltern und zahlreichen Geschwistern lebt, Waren ausgeliefert. Sein einziger Lichtblick zwischen der schweren Arbeit und den Schlägen der Eltern war seine elfjährige Schwester Sahar. Doch Zain kann nicht verhindern, dass Sahar von den Eltern mit dem viel älteren Ladenbesitzer verheiratet wird.Die Flucht, die Zain noch mit Sahar gemeinsam geplant hatte, muss er nun allein antreten. In einem Vergnügungspark, in dem er Arbeit und Essen sucht, begegnet er Rahil. Die Äthiopierin lebt allein mit ihrem Baby Yonas in einer Baracke. Sie nimmt den hungrigen und einsamen Zain bei sich auf. Rahil verpflegt ihn; lässt ihn aber auch auf ihr Baby aufpassen, während sie arbeiten geht.Das geht eine Zeit lang gut. Doch dann stirbt Sahar an den Komplikationen ihrer Teenager-Schwangerschaft und Rahil wird bei einer Kontrolle verhaftet, weil sie keine gültigen Aufenthaltspapiere hat. Ganz allein auf sich gestellt versucht der völlig überforderte Zain, für sich und das ihm anvertraute Baby, Yonas, einen Weg aus der Misere zu finden. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Alle Infos und Schauspieler in "Capernaum - Stadt der Hoffnung" auf einen Blick

Bei: Arte

Von: Nadine Labaki

Mit: Zain Al Rafeea, Yordanos Shiferaw, Boluwatife Treasure Bankole, Kawsar Al Haddad, Fadi Yousef, Haita 'Cedra' Izzam, Nadine Labaki, Alaa Chouchnieh, Yordanos Shifera, Elias Khoury, Nour el Husseini, Kawthar Al Haddad, Cedra Izam, Fadi Youssef und Cedra Izzam

Drehbuch: Nadine Labaki, Khaled Mouzanar, Jihad Hojeily, Michelle Kesrouani und Michelle Keserwany

Kamera: Christopher Aoun

Musik Khaled Mouzanar

Genre: Drama

Produktionsjahr: 2018

FSK: Ab 12 Jahren freigegeben

Originaltitel: ""

Untertitel: Ja

In HD: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser