26.12.2020, 15.20 Uhr

"Im Reich der Wolga" am Samstag verpasst?: Wiederholung der Naturdoku im TV und online

Am Samstag (26.12.2020) lief "Im Reich der Wolga" im Fernsehen. Wann und wo Sie die Naturdoku mit "Ein Strom zwischen den Kontinenten" als Wiederholung schauen können, ob nur im Fernsehen oder auch digital in der Mediathek, lesen Sie hier bei news.de.

Im Reich der Wolga bei MDR Bild: MDR, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am Samstag (26.12.2020) gab es um 14:05 Uhr "Im Reich der Wolga" im TV zu sehen. Sie haben die Naturdoku im Fernsehen nicht schauen können und wollen die Folge 3 aus Staffel 1 ("Ein Strom zwischen den Kontinenten") trotzdem sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die MDR-Mediathek. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Leider gilt dies nicht für alle Sendungen. MDR zeigt "Ein Strom zwischen den Kontinenten" allerdings auch nochmal im Fernsehen: Am 29.12.2020 um 5:00 Uhr.

"Im Reich der Wolga" im TV: Darum geht es in "Ein Strom zwischen den Kontinenten"

Der zweite Teil der aufwendigen Naturdokumentation führt von der Waldgrenze Mittelrusslands durch die südrussischen Steppen bis an die Kaspischen Halbwüsten. Als großes blaues Band dominiert die gewaltige Wolga die trockene russische Tiefebene. Entlang der kasachischen Grenze streift sie den Rand des asiatischen Kontinents. Majestätisch durchmisst der Fluss die Federgrassteppen im ehemaligen Land der Wolgadeutschen. Zuflüsse hat die Wolga hier kaum noch. Sie hat ihr Wasser im waldreichen Norden gesammelt und fließt nun breit und träge ins Innere des Kontinents. Kleinere Flüsse zweigen von ihr ab, um ein paar Hundert Kilometer weiter wieder in den Hauptstrom zu münden. Die Wolga ist zur "Mutter der Flüsse" geworden, Quelle und Mündung zugleich. In ihrem bis zu 20 Kilometer breiten Stromtal dringen Flusswälder in den trockenen Süden vor. Mit ihnen die merkwürdigen, weltweit nur im Wolgabecken vorkommenden Russischen Desmane. In strömungsschwachen Altarmen machen die seltsamen Wassermaulwürfe Jagd auf Insekten und Fische. Entlang des Mittellaufs der Wolga besiedeln Steppenmurmeltiere die trockenen Hänge und Großtrappen balzen auf den ehemaligen Äckern der Wolgadeutschen. Steppenfüchse, Jungfernkraniche und Saiga-Antilopen sind Boten der zentralasiatischen Steppen, die sich von der Wolga weit bis in die Ostmongolei erstrecken. In zweieinhalb Jahren Drehzeit und auf zahllosen Expeditionen, ist es dem Team von Altayfilm und ihren russischen Kollegen gelungen, den faszinierenden Strom in grandiosen Bildern einzufangen und erstmals umfassend zu porträtieren: Opulente Bilder und atemraubende Flugaufnahmen wechseln mit selten zuvor dokumentiertem Tierverhalten, erzählt mit feinem Humor und einer besonderen Leichtigkeit von Schauspieler Christian Berkel. Von der ersten Minute an fesselt "Im Reich der Wolga" seine Zuschauer. (Quelle: MDR, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Alle Infos zu "Im Reich der Wolga" im TV auf einen Blick

Folge: 3 / Staffel 1 ("Ein Strom zwischen den Kontinenten")

Thema: Ein Strom zwischen den Kontinenten

Wiederholung am: 29.12.2020 (5:00 Uhr)

Bei: MDR

Produktionsjahr: 2019

Länge: 45 Minuten

In HD: Ja

Alle Folgen von "Im Reich der Wolga" im TV

Wann und wo Sie die nächsten Folgen von "Im Reich der Wolga" sehen können, erfahren Sie hier:

Titel der Folge(n)StaffelFolgeDatumUhrzeitSenderDauer
Ein Strom wird zum Meer1227.12.202013:50 UhrMDR43 Minuten
Ein Strom wird geboren1128.12.20206:00 UhrMDR45 Minuten

(Die Angaben zur Staffel- und zur Episodennummer werden von den jeweiligen Sendern vergeben und können von der Bezeichnung in offiziellen Episodenguides abweichen)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de

Themen: