10.03.2021, 08.09 Uhr

"Grüße aus Fukushima" nochmal sehen: Die Wiederholung online und im TV

Am Mittwoch (10.3.2021) lief "Grüße aus Fukushima" im TV. Sie haben den Spielfilm nicht sehen können? Alle Informationen zur Wiederholung online im Netz und im Fernsehen lesen Sie hier bei news.de.

Grüße aus Fukushima bei ZDF Bild: ZDF, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Im TV wurde am Mittwoch (10.3.2021) der Film "Grüße aus Fukushima" ausgestrahlt. Sie haben den Film von Doris Dörrie um 0:20 Uhr im Fernsehen verpasst, wollen "Grüße aus Fukushima" aber dennoch sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die ZDF-Mediathek. Hier finden Sie unzählige Fernsehsendungen nach ihrer Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Leider gilt das nicht für alle Sendungen. ZDF zeigt "Grüße aus Fukushima" auch nochmal im Fernsehen: Am 11.3.2021 um 23:50 Uhr.

"Grüße aus Fukushima" im TV: Darum geht es in dem Drama

Marie steckt in einer Lebenskrise. Sie flüchtet aus ihrem traurigen Alltag ins japanische Fukushima, wo sie als Clownin den Überlebenden des atomaren Super-GAUs ein wenig Spaß und Freude bringen möchte. Marie merkt schnell, dass die in einem Übergangslager nahe ihrer zerstörten Heimat lebenden Menschen auf die Bemühungen der Fremden allenfalls höflich distanziert reagieren. Als Marie bereits den Entschluss gefasst hat, nach Deutschland zurückzukehren, trifft sie auf Satomi, eine ältere Geisha, die wild entschlossen ist, in ihr fast zerstörtes Haus in der für Menschen gesperrten Todeszone zurückzukehren.Gemeinsam machen sie sich daran, das Haus von Schutt zu befreien, es wieder halbwegs bewohnbar zu machen. Die grazile Satomi bringt der eher ungelenken Deutschen nach und nach die Eleganz und Rituale bei, die ursprünglich ihre Schülerin Yuki von ihr hätte lernen sollen. Doch die ist Opfer des Tsunamis geworden und sucht seither ihre Lehrmeisterin allnächtlich als Geist heim. Marie erfährt, dass beide auf demselben Baum Zuflucht gesucht hatten und Satomi sich heftige Vorwürfe macht, dafür verantwortlich zu sein, dass ihre Schülerin den Halt verlor. Nur knapp kann Marie den Selbstmord Satomis verhindern, die sich an dem Ast aufhängen möchte, von dem sie angeblich Yuki gestoßen hat. Nach der Rückkehr von einer gemeinsamen Reise zu Satomis Verwandten kann Marie dem Geist der jungen Geisha eine Puppe übergeben und ihn damit besänftigen. (Quelle: ZDF, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Grüße aus Fukushima": Alle Schauspieler und Infos auf einen Blick

Wiederholung am: 11.3.2021 (23:50 Uhr)

Bei: ZDF

Von: Doris Dörrie

Mit: Rosalie Thomass, Kaori Momoi, Nami Kamata, Moshe Cohen, Thomas Lettow und Aya Irizuki

Drehbuch: Doris Dörrie

Kamera: Hanno Lentz

Musik Ulrike Haage

Genre: Drama

Produktionsjahr: 2016

FSK: Ab 12 Jahren freigegeben

Originaltitel: ""

Untertitel: Ja

In HD: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser