Das neuartige Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken weiterhin immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
Von news.de-Redakteurin Franziska Obst - 10.01.2014, 10.52 Uhr

Bizarrer Beauty-Trend: Gadgets ersparen den Weg zum Schönheits-Doc

Asiatische Frauen sind besessen von einem perfekten Äußeren. Sie eifern nach großen Kulleraugen und einem strahlenden Lächeln. Doch wer sich den Schönheits-Doc nicht leisten kann oder will, greift einfach zu sogenannten Beauty-Gadgets. Mini-Maschinen, die Schönheit auch ohne OP versprechen.

Wer schön sein will, muss leiden? Besonders in Asien scheint dies das Mantra der Frauen zu sein. Denn nirgendwo sonst legen sich so viele junge Mädchen unters Messer, um ihr Aussehen zu verändern. Ihr Ziel: große Augen, eine straffe Haut und ein strahlendes Lächeln. Doch auch wer nicht über die finanziellen Mittel verfügt, um sich eine solche Schönheits-OP leisten zu können, kann etwas gegen sein gottgegebenes Äußeres tun. Bizarre Beauty-Gadgets machen's möglich!

Darum sind wir im Magerwahn
Essstörung Anorexie
zurück Weiter

1 von 5

Vibrationen für die gerade Nase

Nehmen wir zum Beispiel den Beauty Lift High Nose. So furchteinflößend das Gerät auch Aussehen mag, es verspricht Hilfe gegen krumme Nasen. Angebracht an der Nase sendet es sanfte Vibrationen von unten, oben, vorne und der Seite, um die Position der Nase zu korrigieren. Drei Minuten täglich sollen laut Hersteller bereits ausreichen, um den Riecher gerade zu rücken und daraus ein perfektes Profil zu machen. In diversen Online-Shops ist die Mini-Maschine bereits für 52 Euro erhältlich. Ein echtes Schnäppchen, wenn man bedenkt, was frau in eine Nasenkorrektur investieren müsste.

FOTOS: Promis unterm Messer Von wegen schön!

Dank Brillen-Optik jederzeit einsetzbar

Um sich den Traum von großen Kulleraugen zu erfüllen, gibt es auch das passende Gadget: den Eyelid Trainer. Dieses bizarre Gerät mutet wie eine Brille an, soll, wie der Name bereits verrät, die Augenlider trainieren, um den typischen asiatischen Look abzulegen. Jedes Mal, wenn die Frau zwinkert, strafft sie so ihr Augenlid. Jeden Tag fünf Minuten angewandt, soll der Traum von den Puppenaugen schnell in Erfüllung gehen.

Furchterregende Maske gegen Falten

Wer seine Falten im Gesicht bekämpfen möchte, der muss dank der japanischen Beauty-Gadgets auch nicht länger zu Botox greifen. Die sogenannte Facewaver Exercise Mask soll den gleichen Zweck erfüllen. Das Design erinnert zwar eher an einen Horror-Film, doch schenkt man dem Anbieter Glauben, wirkt die Maske wahre Wunder. Während die faltengeplagte Dame den Facewaver trägt, wird die Haut straff in die unterschiedlichsten Richtungen gezogen. Dadurch soll die Durchblutung verbessert und gefördert werden, was zu einem ansehnlicheren und faltenfreien Gesicht führen soll.

FOTOS: Beauty-Trend Vornehme Blässe statt Sommer-Bräune

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Denn scheinbar haben die findigen Asiaten für nahezu jede Problemzone im Gesicht bereits ein Gerät entwickelt. Ganze 145 Beauty-Gadgets finden sich beispielsweise beim Anbieter «japantrendshop.com». Ob die Apparaturen wirklich etwas bringen, müsste man wahrscheinlich ausprobieren. Doch es ist anzunehmen, dass der gewünschte erkennbare Erfolg ausbleibt. Lediglich für die Hersteller scheinen diese Spielereien ein lohnendes Geschäft zu sein.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser