Von news.de-Volontär Ayke Süthoff - 23.08.2011, 15.08 Uhr

Loriot-Videos: Seine besten Sketche

Vicco von Bülow alias Loriot ist tot, sein Humor bleibt stilbildend für eine ganze deutsche Generation. Er hinterlässt hunderte großartige Sketche voller feinem Humor und subtiler Gesellschaftskritik. News.de zeigt die besten Videos.

Loriot mit seiner kongenialen Partnerin Evelyn Hamann auf der berühmten grünen Couch. Bild: dpa

Mit Vicco von Bülow alias Loriot ist einer der berühmtesten Komiker Deutschlands gestorben. Ein Grund zum Trauern. Aber auch ein Grund, melancholische Freudentränen zu weinen. Denn der Tod Loriots ist ein Anlass sich seines großartigen Humors zu erinnern. News.de hat die besten Sketche Loriots zusammengestellt, damit Sie noch einmal über Vicco von Bülows Kunst lachen können. Er hätte es bestimmt nicht anders gewollt.

Der Vertreterbesuch

«Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur saugen kann», so bewirbt der Staubsauger-Vertreter in einem der bekanntesten Loriot-Sketche seinen «Einhand-Saug-Blaser». Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Staubsauger und Trockenhaube - die Hausfrau kann damit direkt nach der Dusche gleichzeitig die Wohnung putzen und ihre Haare trocknen. Doch damit nicht genug, es kommt noch ein Vertreter für Wein und ein Versicherungsvertreter. Die Situation eskaliert.

«Der Vertreterbesuch» bei Familie Hoppenstedt ist ein typischer Loriot-Sketch: Zehn Minuten in denen alles schief geht, was schief gehen kann. Albern, witzig und zugleich zutiefst gesellschaftskritisch. Denn Loriot wendet sich damit gegen Vertreter, die ahnungslosen Menschen Produkte aufschwatzen, die sie weder brauchen, noch wollen. Wie den Saug-Blaser Heinzelmann.

Weihnachten bei Familie Hoppenstedt

Ähnlich kurios ist ein anderer Sketch, der in der Familie Hoppenstedt spielt: «Weihnachten bei Hoppenstedts». Der ziemlich verrückte Opa Hoppenstedt kauft seinem Enkel Dicki ein Weihnachtsgeschenk. Ganz dem Technologieglauben der 1970er verfallen, empfiehlt ihm die Spielwaren-Verkäuferin ein Miniatur-Atomkraftwerk zum Selberbauen.

Unterm Weihnachtsbaum kommt es, wie es kommen muss: Dickis begeisterter Vater baut, das Desinteresse seines Sohnes ignorierend, das Kraftwerk auf. Doch er macht einen Fehler - es kommt zum Miniatur-Supergau. «Wenn wir was falsch gemacht haben, dann soll es jetzt Puff machen», sagt Vati Hoppenstedt. «Dann fallen alle Häuser und alle Kühe um!» - «Fantastisch», sagt Mutti Hoppenstedt stolz auf Vatis Supergau. Absurd, aber unheimlich komisch und zugleich eine subtile Kritik an der Atomkraft.

Die Bundestagsrede

Loriot kann aber auch viel offener als andere Humoristen und Comedians die Politik kritisieren. Legendär ist seine «Bundestagsrede». In fast zweieinhalb Minuten reiht Loriot als Karl-Heinz Stiegler, Mitglied des Bundestags, eine inhaltsleere Floskel nach der anderen aneinander und imitiert damit das Geschehen im deutschen Parlament.

Wer nicht genau zuhört, hat anfangs den Eindruck, es handele sich um eine echte Bundestagsrede. Der Kommentar von Youtube-User unvergesslich1 trifft den Nagel auf den Kopf: «Wenn es nicht gerade Loriot wäre, dann könnte man meinen, das wäre eine Live-Übertragung», schreibt er unter das Video.

Der wilde Waldmops

«Der Meister aller Komik-Klassen»
Loriot
zurück Weiter

1 von 12

Aber Loriot kann auch ganz anders - nämlich unglaublich albern. Das zeigt sich gerne in seinen gezeichneten Sketchen, in denen die Hauptrolle meist an Tiere geht. Bekannt war Loriot zu Lebzeiten für seine Zuneigung zu Möpsen. In seinem Sketch «Der wilde Waldmops» vermischt Loriot Zeichnungen mit privaten Aufnahmen seiner Möpse im heimischen Garten und erklärt damit die Verwandtschaft des Waldmops zum Elch.

Die Steinlaus

Ein weiteres berühmtes Loriot-Tier ist die Steinlaus. In seiner Persiflage auf eine Tierdokumentation erklärt Loriot als Professor Bernhard Grzimek das Leben der Steinlaus, einer fast ausgestorbenen Gattung. Typisch Loriot auch bei diesem Video: der subtile Witz. So schwindet der neben Professor Grzimek platzierte Steinhaufen Stück für Stück. «Der Appetit einer geschlechtsreifen Steinlaus ist erstaunlich», spricht der Professor, während Videos einstürzender Häuser gezeigt werden, «Etwa 28 Kilogramm Beton und Ziegelsteine benötigt das Männchen zur täglichen Sättigung.»

 Der Hasenbrüter

Und dann wäre da noch der Osterhase. Auch der ist laut Loriot vom Aussterben bedroht. Doch zum Glück gibt es ja noch den Familienbetrieb Hippentraut, der sich «in aufopfernder Weise der Aufzucht legefreudiger Hasen widmet.» Walther Hippentraut ist der letzte aktive Hasenbrüter Europas. Er und seine Frau brüten Haseneier und züchten so Osterhasen für die ganze Welt: «Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Thüringen, Hessen, Bremen, Kuba...»

Das schiefe Bild

Absurde Entwicklungen, die in völliger Eskalation enden - das ist das Rezept der meisten Loriot-Sketche. Aushängeschild für diese Art des Humors ist der berühmte Sketch «Das schiefe Bild». Darin besucht ein offensichtlich ordnungsliebender älterer Herr - natürlich gespielt von Loriot - eine reiche Dame. Während er im Vorzimmer wartet, fällt ihm ein schief hängendes Bild auf. Das muss natürlich gerichtet werden. Aber damit nimmt das Unheil seinen Lauf. Aus einem schief hängenden Bild wird ein komplett verwüstetes Zimmer - Loriot in Bestform.

 Die Nudel

Ganz zum Schluss noch der wohl bekannteste Sketch von Loriot: «Die Nudel». Ein Beispiel für fehlgeleitete Kommunikation. Darin will Loriot seiner Hildegard beim Essen seine Liebe gestehen, doch sie ist von einer Nudel abgelenkt, die ihm im Gesicht klebt. «Hildegard, Glück gibt es doch nur zu zweit» - «Sie haben...» - «Hildegard, bitte sagen Sie doch was!»

Vicco von Bülow ist tot, Loriots Sketche und der subtile Humor darin bleiben unsterblich.

ruk/boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser