Uhr

Leichen-Fund in Hamm: Halbnackte Frau (25) tot  - Polizei nimmt Tatverdächtigen erneut fest

In Hamm wurde eine Frauenleiche in einer Grünanlage entdeckt. Wie die 25-Jährige Frau starb, ist noch unklar. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

In Hamm wurde eine Frauenleiche gefunden. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ Atomazul

Am Sonntagmorgen machte ein Passant in einer Grünanlage, unweit des Oberlandesgerichts in Hamm, Nordrhein-Westfalen eine schockierende Entdeckung. Er fand eine teilweise unbekleidete Frauenleiche. Nach Medienberichten habe die Frau nur ein "langärmliges Oberteil" getragen. Hose und Unterwäsche sollen gefehlt haben.

Verbrechen in Hamm? Frauenleiche beim Oberlandesgericht gefunden

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Bei der Toten handele es sich um eine 25-Jährige, sagte ein Sprecher der Dortmunder Staatsanwaltschaft. Sie sollte noch am Sonntag obduziert werden. Weitere Angaben machten die Ermittler zunächst nicht. Zuvor hatten Radio Lippewelle Hamm und weitere Medien berichtet.

Schon gelesen? Mutter soll ihre drei Töchter getötet haben

Frauenleiche in Hamm gefunden: Tatverdächtiger festgenommen

Wie die "Bild" berichtet, konnte die Polizei nach ersten Untersuchungen "bereits am Sonntagabend einen Tatverdächtigen ermitteln". Demnach wurde ein 27-Jähriger vorläufig festgenommen, kam allerdings wieder auf freien Fuß. Der Tatverdacht gegen den Mann konnte bisher nicht erhärtet werden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagabend mit. Der Mann sei aus dem Gewahrsam entlassen worden. Wie das Blatt weiter schreibt, soll "die junge Frau vor ihrem Tod missbraucht" worden sein. Zudem würde die Leiche "Stichverletzungen aufweisen". Unklar ist allerdings, "ob diese zum Tod der Frau geführt haben".

Frauenleiche von Hamm: Verdächtiger erneut festgenommen

Wegen des gewaltsamen Todes einer jungen Frau in Hamm ist ein 27-Jähriger am Mittwoch erneut als Tatverdächtiger festgenommen worden. "An einem Messer in seiner Wohnung konnte Blut der Geschädigten festgestellt werden", sagte der Staatsanwalt in Dortmund. Der Verdächtige war schon einmal festgesetzt worden, kam aber zu Wochenbeginn wieder frei. Der 27-Jährige solle am Donnerstag vor den Haftrichter kommen, hieß es.

Die teilweise entkleidete Leiche der 25-Jährigen war am Sonntag in einer Grünanlage in Hamm gefunden worden. Eine Obduktion hatte ein "gewaltsames Todesgeschehen" ergeben. Nach Angaben der Ermittler wurden inzwischen weitere Spuren festgestellt. So seien unter den Fingernägeln der Frau Spuren des 27-Jährigen nachgewiesen worden.

Mutmaßlicher Mörder von Hamm verschickte Grusel-Nachrichten bei Facebook

Auf dem Handy des Mannes habe ein Bild des Leichnams wiederhergestellt worden können. Zudem ist in der "Bild" von mehrere Jahre zurückliegenden Chatprotokollen zu lesen, die bedrohliche Konversationen zwischen dem festgenommenen Mordverdächtigen und wildfremden Frauen in sozialen Netzwerken wiedergeben. Auch in der Tatnacht soll der 27-Jährige unbeholfen-verängstigende Kontaktanfragen per Facebook verschickt haben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/dpa

Themen: