23.03.2017, 14.02 Uhr

Geldgeschenke: Geld schenken kann auch Probleme bergen

Schon Grundschüler bekommen zur Kommunion oft einen großen Batzen Geld. Was damit passiert, sollten die Eltern nicht einfach allein entscheiden. Bild: MITO images/dpa

Problematisch kann es dann werden, wenn Kinder und Jugendliche sich mit anderen vergleichen. "Am schlimmsten finde ich, wenn es Sozialneid gibt", sagt Synofzik. In seinem Konfirmationsunterricht gehe es deshalb viel ums Teilen. Es sei wichtig zu erkennen, dass Geld nicht das Wichtigste ist. Eltern können auch gemeinsam mit dem Kind überlegen, ob es vielleicht einen Teil von seinen Geschenken abgeben möchte, um anderen eine Freude zu machen, schlägt Jan-Christoph Horn vor.

Für ihn seien es immer sehr schöne Erfahrungen, wenn Kinder und Jugendliche beispielsweise überlegen, wem die Kollekte im Gottesdienst zugutekommen soll. Einmal hätten sich die Kinder angesichts eines an Krebs erkrankten Mitschülers entschieden, an eine Organisation für krebskranke Kinder zu spenden. So können Geldgeschenke auch als Chance für Heranwachsende gesehen werden, selbstständig Entscheidungen zu treffen und andere Menschen zu unterstützen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de/dpa

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser