24.07.2017, 12.32 Uhr

Instant Messenger: Müssen wir demnächst für WhatsApp zahlen?

Seit WhatsApp 2014 von Facebook übernommen wurde, ist der Messenger für die Nutzer kostenlos. Nun deutet alles darauf hin, dass WhatsApp endlich Geld verdienen möchte. Doch offenbar nicht mit Werbung.

Müssen wir für WhatsApp demnächst zahlen? Bild: Armin Weigel/dpa

WhatsApp ist der wohl beliebteste Messenger, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Idealerweise ist er natürlich kostenfrei verfügbar, doch ein Blick in die Stellenausschreibungen des Unternehmens scheint anderes anzudeuten. Müssen wir demnächst für WhatsApp bezahlen?

Auch interessant: Datenschutz + Privatsphäre! So schützen Sie Ihr WhatsApp-Konto.

Freie Stellen bei WhatsApp deuten auf Monetarisierung hin

Wie das Onlinemagazin "WinFuture" unter Berufung auf das US-Magazin "Recode" herausgefunden hat, sollen vor allem drei vakante Stellen für Wirbel sorgen. Gesucht werden ein leitender Produkt Manager, ein Produkt Marketing Manager und ein Unternehmenskommunikationsexperte. Gerade bei den ersten beiden offenen Jobs werden Fähigkeiten zum Vermarkten und Wissen über neue Produkteinführungen vorausgesetzt. Der Profi der Öffentlichkeitsarbeit soll dann die neuen Maßnahmen nach außen vertreten.

Kostet die Chat-App demnächst Geld?

Besonderes Augenmerk bei den Bewerbern seien nach Angaben des US-Magazins wohl besondere Kenntnisse bei diversen Zahlungsvorgängen. Auch seien für WhatsApp aktuell bevölkerungsreiche Länder interessant. In welcher Form WhatsApp Geld verdienen möchte, ist derzeit nicht offiziell. Gerüchte verbreiten allerdings die Annahme, dass auch WhatsApp für große Firmen interessant gemacht werden soll. Werbung soll für den Messenger allerdings nicht in Frage kommen. Bleibt also abzuwarten, ob auch der private Nutzer Geld für WhatsApp zahlen muss.

Passend dazu: So vermeiden Sie Stress durch die Messenger.

FOTOS: Zombie, Brokkoli und Co. Das sind die neuen WhatsApp-Emojis

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser